Schwerlast-Getriebe transportieren 1000 Tonnen Getreide pro Stunde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schwerlast-Getriebe transportieren 1000 Tonnen Getreide pro Stunde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Antriebsspezialist Bonfiglioli stellt für ein großes Projekt in Adelaide, Australien, Schwerlast-Getriebe bereit. Auf diese Weise lassen sich 1'000 Tonnen Getreide pro Stunde transportieren.
Schwerlast-Getriebe für Getreidetransport

Quelle: Bonfiglioli

  • Bonfiglioli und Kilic Engineering kooperieren bei einem Mammutprojekt in Australien.
  • Schwerlast-Getriebe bringen 1’000 Tonnen Getreide pro Stunde in ein Silolager.

Bonfiglioli gibt die Zusammenarbeit mit dem australischen Ingenieurbüro Kilic Engineering, für ein großes Getreidetransportprojekt in Adelaide, Australien bekannt. Der Antriebsspezialist liefert für das Projekt vier Schwerlast-Getriebe für die Förderbänder und zwei Becherwerksgetriebe.

Bei diesem Projekt, bei dem sehr große Mengen Getreideerzeugnisse umgeschlagen werden, wird zunächst das Getreide von Lastwagen angeliefert und in Doppeltrichter abgeworfen. Danach wird das Getreide in Silos und schließlich über einen Auslegerförderer in ein großes Transportschiff befördert. Dieser Auslegerförderer ist eine sehr lange Förderanlage, die vom Land zum Verschiffungshafen und dann in das Schiff führt. Pro Stunde werden 1’000 Tonnen Getreide zu einem 24’000-Tonnen-Silolager transportiert.


Die Baureihe der Bonfiglioli-Heavy-Duty-Getriebe HDx ist die optimale Kombination aus überragendem Leistungsverhalten, kompakten Abmessungen und Flexibilität. Die HDO-Baureihe gibt es im Drehmomentbereich von 8’990 bis 209’900 Nm. Bildquelle: Bonfiglioli

Für dieses Mammutprojekt suchte Kilic Engineering einen zuverlässigen und auch lokal stark vertretenen Partner. Dem Ingenieurbüro ist neben zuverlässigen Produkten ein kompetenter Vorort-Service sehr wichtig. Bonfiglioli, bereits seit über 31 Jahren in Australien und Neuseeland vertreten, bietet die Schwerlast-Getriebe HDO und HDP, um ein solchen Großprojekt zu realisieren. Der italienische Antriebsspezialist liefert für das Projekt vier Getriebe für die Förderbänder und zwei Becherwerksgetriebe, die alle in dem modernen Bonfiglioli-Werk in Sydney produziert werden. 

Werden ein hohes Drehmoment, Robustheit, Zuverlässigkeit und eine lange Betriebslebensdauer vorausgesetzt, ist die HDx-Serie von Bonfiglioli die beste Option. Dank der hochwertigen Materialien und des optimierten Designs eignet sich die Baureihe HD mit ihren geringen Wartungskosten und den langen Wartungsintervallen für den Betrieb unter rauesten Umgebungsbedingungen sowie in explosionsgefährdeten Bereichen. Die Abtriebswelle ist in paralleler (HDP) oder rechtwinkeliger (HPO) Ausführung erhältlich, sodass in jedem Fall minimaler Einbauraum sichergestellt werden kann. Aufgrund der zahlreich verfügbaren Optionen und Zubehörteile lässt die HDx-Baureihe mit einem Drehmomentbereich bis zu 209’900 Nm keine Wünsche offen und kann exakt kundenspezifisch angepasst werden. Aus diesen Gründen eignet sie sich für zahlreiche Anwendungen.

Bild oben: Die robusten Schwerlast-Getriebe des italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli wurden für ein großes Getreidetransportprojekt in Australien ausgewählt. Bildquelle: Bonfiglioli

Weitere Informationen unter: https://www.bonfiglioli.com/germany/de und http://kiliceng.com.au/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie sich die Verfügbarkeit für Antriebe von Zementmühlen sicherstellen lässt.

Lesen Sie auch: „Energieführung für Hafenkrane: Transatlantisches Team meistert Retrofit“

   

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mentor, ein Geschäftsbereich von Siemens, wird in diesem Jahr erstmals auf der electronica, 13. bis 16. November 2018 in München, mit einem eigenen Stand vertreten sein. In Halle A3, Stand 572 präsentiert das Unternehmen neue Technologien für das Leiterplattendesign.

Das vergangene Jahr war in jeder Hinsicht außergewöhnlich und hat viele Branchen stark beeinträchtigt. Auch in der Baubranche waren diese Auswirkungen spürbar: Auch 2021 wird erneut eine Herausforderung. Frank Weiss, Senior Director für neue Produkte, BIM und Innovation bei Oracle Construction and Engineering, Léon van Berlo, Technischer Leiter bei Buildingsmart International und Aidan Mercer, Marketingleiter bei Buildingsmart International, beschreiben die drei wichtigsten Veränderungen für BIM im Jahr 2021.

Mithilfe eines digitalen Lookbooks präsentiert die Kingspan GmbH aus Wesel nun gebündelte Informationen und Impressionen zu energieeffizientem und nachhaltigem Bauen. Im strukturierten Design macht es die technologischen und gestalterischen Möglichkeiten isolierter Dach- und Wandsysteme visuell zugänglich.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Gamechanger

Gebäudetechnikplanung in frühen Planungsphasen Platzbedarf festlegen und via IFC früh kommunizieren

Mehr erfahren