21.04.2021 – Kategorie: Konstruktion & Engineering

Sensordaten analysieren: Das leistet eine grafische Benutzeroberfläche

Sensordaten mit grafischer Benutzeroberfläche analysieren: Hottinger Brüel & Kjær (HBK) mit neuer Version von AqiraQuelle: Hottinger Brüel & Kjær (HBK)

Hottinger Brüel & Kjær (HBK), Spezialist für Testlösungen, hat die neue Version von Aqira für die Analyse von Sensordaten und Prozessmanagement veröffentlicht. Mit der neuen grafischen Oberfläche Analyseprozesse durch einfaches Verbinden von Verarbeitungsknoten auf einer Zeichenfläche definiert werden.

  • Hottinger Brüel & Kjær (HBK), ein Spezialist für Schall-, Vibrations-, mechanische und elektrische Testlösungen, hat die neueste Version von Aqira veröffentlicht.
  • Die webbasierte Plattform für Datenanalyse und Prozessmanagement basiert auf der nCode-Softwaretechnologie.
  • Die Analyse von Sensordaten wird durch eine neue grafische Benutzeroberfläche vereinfacht.

NCodeDS (nCode Digital Streams) wurde für die skalierbare Anwendung in Aqira entwickelt und bietet jetzt eine brandneue grafische Benutzeroberfläche zum Erstellen von Datenverarbeitungsnetzwerken, die für die Analyse großer Mengen von Sensordaten aus einer Vielzahl von Quellen erforderlich sind. Mit der neuen grafischen Oberfläche können Analyseprozesse durch einfaches Verbinden von Verarbeitungsknoten auf einer Zeichenfläche definiert werden. Die Leistungsfähigkeit von nCodeDS kann auch mit Python-Skripten in Aqira genutzt werden, um ein hohes Maß an Flexibilität zu ermöglichen.

Der Produktmanager von nCodeDS, Dr. Fred Kihm, sagt: „Anwendungen, die die Verfolgung der realen Produktnutzung beinhalten, generieren kontinuierlich große Datenmengen. Die Herausforderung besteht darin, aus Big Data einen Wert zu ziehen. Ingenieure müssen aussagekräftige Erkenntnisse gewinnen, um die Entwicklungs-, Betriebs- und Garantiekosten zu senken.“

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit von nCodeDS gilt auch für die Verarbeitung vieler Terabyte herkömmlicher Test- und Messdaten. Die neue Schnittstelle von nCodeDS macht Aufgaben wie das Ausführen von Hochleistungsdatenfusion, Transformation und Engineering Analytics sowohl Ingenieuren als auch Datenwissenschaftlern zugänglich.

Eine Videodemonstration der nCodeDS-GUI in Aqira. Quelle: Hottinger Brüel & Kjær (HBK)

Sensordaten mit einfachen Mitteln analysieren

Dr. Kihm fügte hinzu: „Ingenieure benötigen eine einfache Möglichkeit, Sensordaten zu bereinigen, zu reduzieren, Informationen zu extrahieren, Trends zu erzeugen und bei Bedarf Algorithmen für maschinelles Lernen zu integrieren. Die neue grafische Oberfläche ermöglicht es Ingenieuren, die erforderlichen Analyseprozesse mühelos zu erstellen. “

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Aqira 2021 ist die Möglichkeit, Engineering-Apps zu nutzen, die von den Anwendern grafisch erstellt werden, ohne eine Zeile Code zu programmieren. Diese Anwendungen werden von Experten definiert, können jedoch von jedem mit entsprechenden Zugriffsrechten und einem Web-Browser ausgeführt werden. Dies ermöglicht die Demokratisierung vieler zeitaufwändiger Engineering-Aufgaben, wobei die Komplexität verborgen bleibt, der standardisierte Prozess jedoch gemeinsam genutzt wird. Aqira 2021 bietet eine neue Funktion zum Importieren und Exportieren von Apps, die das Übertragen von Apps zwischen Systemen erleichtert. Zu den Verbesserungen der Visualisierungsmöglichkeiten gehört der neue Oberflächen-Plot, der beispielsweise zur Bewertung der Motoreffizienz von Elektrofahrzeugen verwendet werden kann.

Weitere Informationen: https://www.ncode.com/products/aqira-standardize-global-engineering-processes

Erfahren Sie hier mehr über Qualitätssicherung mit Sensoren und künstlicher Intelligenz.

Lesen Sie auch: „Wenn IT auf OT trifft: Automatisierungslösungen für Maschinenbauer“


Teilen Sie die Meldung „Sensordaten analysieren: Das leistet eine grafische Benutzeroberfläche“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top