Sensor+Test 2013: Kongressprogramm online

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sensor_test_heute

Der AMA Fachverband für Sensorik hat das Programm der AMA Kongresse 2013 veröffentlicht. Parallel zur Fachmesse Sensor+Test lädt der Fachverband zu den Kongressen SENSOR, OPTO und IRS², die vom 14. bis 16. Mai 2013 in Nürnberg. Vertreter aus Wissenschaft und Industrie präsentieren neueste Forschungsergebnisse aus dem breiten Spektrum der Sensorik und Messtechnik.

Die AMA Kongresse SENSOR, OPTO und IRS² gelten als internationale Vernetzungsplattform der Sensorik und Messtechnik. Das aktuelle AMA Kongress Programm 2013 steht ab sofort online unter http://www.ama-science.org/ama-conferences-2013/ zur Verfügung. Die AMA Kongresse 2013 präsentieren sich mit 230 wissenschaftlich hochkarätigen Vorträgen internationaler und nationaler Spezialisten aus Forschung und Entwicklung. Neueste Forschungsergebnisse aus den einzelnen Disziplinen ermöglichen dem international ausgerichteten Fachpublikum einen intensiven, fachlichen Austausch.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

3D Systems und der Unternehmensbereich GF Machining Solutions der Georg Fischer AG haben ihre erste gemeinsame Lösung DMP Factory 500 vorgestellt. Das skalierbare additive Fertigungssystem ist dazu geeignet, nahtlose Metallteile bis zu einer Größe von 500 mm x 500 mm x 500 mm herzustellen. Die Partner hatten insbesondere Automation und Verzahnung von additiven und konventioneller Fertigung auf dem Schirm.

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.