Sensor+Test: Sonderthema Sicherheit und parallele Fachkongresse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sensor+Test: Sonderthema Sicherheit und parallele Fachkongresse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sens20130056

Die Sensor+Test findet vom 3. bis 5. Juni 2014 auf dem Gelände der Messe Nürnberg statt. Der Träger AMA Verband für Sensorik und Messtechnik rechnet in diesem Jahr mit rund 550 Ausstellern und etwa 8.000 Besuchern.
Parallel zur Fachmesse Sensor+Test finden zwei Fachkongresse statt – die ITG/GMA-Fachtagung Sensoren und Messsysteme und die European Telemetry and Test Conference. Zudem breiten sich zwei Fachforen mit Firmenpräsentationen in Halle 11 und Halle 12 aus, das Forum „Innovative Testing“ und das Vortrags-Forum zum Sonderthema „Sicherheit“ – inklusive Podiumsdiskussion. An allen drei Messetagen sind Live-Vorführungen und Probefahrten der Anbieter von mobiler Messtechnik auf der Aktionsfläche im Außenbereich geplant. Und als weitere Spezialitäten sind der Themenstand „Sensoren und Systeme für die Bildverarbeitung“ sowie ein vom BMWE geförderter Gemeinschaftsstand für junge innovative Unternehmen vertreten.

Innovationspreis

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik nominiert in diesem Jahr vier Bewerbungen für den AMA Innovationspreis 2014. Der Verband zeichnet darunter zwei ‚junge Unternehmen‘ mit dem dafür ausgelobten Sonderpreis aus. Nominiert sind ePholution mit „EasyPrecision“, einer hochpräzisen Vermessung optischer Elemente, Teichert Systemtechnik mit dem „Interaktionskabel InKa“, die Universität Stuttgart gemeinsam mit der Mahr GmbH mit TWI – einer schnellen und flexiblen Asphären- und Freiformflächenvermessung sowie ein Gemeinschaftsprojekt der Attocube Systems AG und der N-Hands GmbH & Co. KG um einen ultrapräzisen Wegsensor mit Pikometer-Auflösung & 10-Megahertz-Meßbandbreite. Die Gewinner des AMA-Innovationspreises 2014 werden am 3. Juni 2014 auf der Eröffnungsveranstaltung der Fachmesse Sensor+Test in Nürnberg bekannt gegeben.
Das konkrete Anwendungs- und Produktspektrum der Sensor+Test ist immens. Recherche-Angebote finden sich im Internet, www.sensor-test.com, m.sensor-test.com (für mobile Geräte) und im Social Media (www.facebook.com/sensorplustest, www.twitter.com/sensorplustest).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fehler sind menschlich und werden auch zukünftig im Bauprozess vorkommen. Doch wer ist am meisten für die Fehlerkosten verantwortlich, die sich im Jahr 2017 auf 14,9 Milliarden Euro beliefen? Jede Berufssparte zeigt laut einer BauInfoConsult-Studie tendenziell mit dem Finger auf die anderen Akteure. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.