Servoantrieb: So wird die Maschine energieeffizienter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Servoantrieb: So wird die Maschine energieeffizienter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit dem ServoOne CM bekommen Maschinenbauer einen Servoantrieb, der ihnen viele Möglichkeiten bietet, die Energieeffizienz ihrer Maschinen zu steigern.
Servoantrieb für energieeffiziente Maschinen

Quelle: LTI Motion GmbH

Der verantwortungsvolle Umgang mit Energie gewinnt immer mehr an Bedeutung und beeinflusst daher auch die Entwicklungen im Maschinenbau. Mit dem ServoOne CM bekommen Maschinenbauer einen Servoantrieb, der ihnen viele Möglichkeiten bietet, die Energieeffizienz ihrer Maschinen zu steigern.

ServoOne CM ist ein Mehrachssystem. Das bedeutet, dass eine Versorgungseinheit alle angeschlossenen Servoregler und auch Frequenzumrichter mit Energie speist. Dadurch können generatorisch laufende Achsen motorische Achsen mit Energie versorgen. Sowohl die aufgenommene Leistung aus dem Netz, als auch die Bremsleistung reduzieren sich.

Servoantrieb mit aktiven Versorgungseinheiten

Sollten immer noch größere Mengen an Bremsenergie generiert werden, so bietet ServoOne CM auch aktive Versorgungseinheiten, die in der Lage sind, generatorische Energie sinusförmig ins Netz zurückzuspeisen und somit auch die Energiebilanz der Maschine zu verbessern. Alternativ stehen Speichermanager und Speichermodule zur Verfügung, die diese generatorische Energie speichern und dem System bei Bedarf wieder zur Verfügung stellen. Neben der Energieeinsparung ist es darüber hinaus sogar möglich, bei passender Projektierung eine Maschine nach Netzausfall noch mehrere Minuten zu betreiben, um einen einmal angefangenen Prozess zu Ende zu führen.

SPS 2019: Halle 7, Stand 470 (Stand der KEBA AG)

Weitere Informationen: http://www.lti-motion.com

Erfahren Sie mehr über bürstenlose Servomotoren für autonome Fahrzeuge.

Lesen Sie auch: „Digitales Engineering: Lebenslanger Datenfluss im Maschinenbau“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wie digitale Transformation bei bereits im Feld befindlichen Maschinen gelingt, zeigte KEBA auf der renommierten Konferenz „Smart Remote Service 2018“ am 17. September in Berlin. Als Brückenschlager zwischen Maschinenautomatisierung und IT-Ebene dient eine hochmoderne Steuerung, die Kernkomponente des Automatisierungssystems KeControl FlexCore. 

Die Formnext, die in diesem Jahr vom 13. bis 16. November stattfindet, gilt als Leitmesse für Additive Manufacturing und die nächste Generation intelligenter industrieller Produktion. Mit dabei ist auch die zur Rheinmetall-Gruppe gehörende Solidteq GmbH, die bereits einige Kleinst- und Kleinserien erfolgreich im metallischen 3D-Druckverfahren hergestellt hat. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.