Sikorsky Aircraft will Entwicklungszeiten mit Right Hemisphere Software reduzieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sikorsky Aircraft will Entwicklungszeiten mit Right Hemisphere Software reduzieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Software des Anbieters von Kommunikations- und Collaborationlösungen wird eingesetzt, um die Entwicklung zu beschleunigen und die Kommunikation mit der Fertigung, den Zulieferern und anderen funktionsübergreifenden Teams zu optimieren. Von der Einführung der Software soll vor allem die Entwicklung des Helikopters CH-53K profitieren. Right Hemisphere, Anbieter von visuellen Kommunikations- und Collaboration-Anwendungen, hat angekündigt, dass die Sikorsky Aircraft Corp., ein Entwickler und Hersteller von Hubschraubern, die Deep Server enterprise-Software implementieren wird, um verschiedene Produktentwicklungs- und Markteinführungsprozesse zu beschleunigen. Deep Server ist ein Teil der Right Hemisphere 5-Softwareplattform für visuelle Zusammenarbeit. Sie wird das Erstellen von kompakten 3D-Produkt-Grafiken für Unternehmensabteilungen und Zulieferer vereinfachen. Dies soll Sikorsky wichtige Entwicklungszeit sparen und die Ausgaben für das CH-53K-Helikopter-Programm senken.



Zusätzlich zur Unterstützung abteilungsübergreifender Meetings soll die Software von Right Hemisphere die visuelle Produktinformation von Sikorsky–ursprünglich von Konstrukteuren mit CATIA erstellt–auch Nichtkonstrukteuren und Lieferanten in allgemein genutzten Formaten wie Adobe PDF und Microsoft PowerPoint zugänglich machen. Die Möglichkeit des automatischen Übersetzens und Konvertierens soll laufende Prozesse der Entwicklungsdokumentation etwa für Kundenpräsentationen und Gebrauchsanweisungen in der Fertigung verkürzen.

Die Lösung von Right Hemisphere unterstützt zudem direkt Sikorskys Model Based Definition-Initiative(MBD), die darauf zielt, konventionelle 2D-Zeichnungen überflüssig zu machen. Die Software-Tools von Right Hemisphere sollen Sikorsky in die Lage versetzen, automatisch Fertigungsinformationen (PMI) direkt aus den CATIA-Modellen in aussagekräftige und sichere 3D-PDF-Dokumente. Diese sollen das Fertigungspersonal mit Informationen über Fertigungs- und Designziele schon in frühen Entwicklungsphasen versorgen. Gleichzeitig sollen sie helfen, Baugruppen intuitiver und visuell informativer dokumentieren. Die Software wird wahrscheinlich Ende des Jahres produktiv geschaltet werden.



Weitere Informationen: www.righthemisphere.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kasto hat eine neue Sägen-Serie vorgestellt. Mit der Kastomiwin hält eine Doppelgehrungsbandsäge für Abläng- und Gehrungsschnitte zwischen -45 und +60 Grad Einzug in das Programm des Acherner Unternehmens. Vorerst als halbautomatische und automatische Variante verfügbar, ist sie insbesondere für Zuschnitte im Stahlbau, Stahlhandel, Anlagenbau sowie im Sondermaschinenbau konzipiert. Was die Neue noch kann.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.