Smart-Building-Trends im Fokus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Smart-Building-Trends im Fokus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 2. Oktober 2018 lädt DIAL zum 1. Smart Building Forum ein. Welche Trends gibt es im Bereich Smart Building? Wie kann das Internet of Things (IoT) zukünftig in die Gebäudeautomation einfließen? Welchen Nutzen eröffnen die neuen Anwendungen?

smart_building_forum

Am 2. Oktober 2018 lädt DIAL zum 1. Smart Building Forum ein. Welche Trends gibt es im Bereich Smart Building? Wie kann das Internet of Things (IoT) zukünftig in die Gebäudeautomation einfließen? Welchen Nutzen eröffnen die neuen Anwendungen?

Die Referenten aus verschiedenen Fachrichtungen stellen aktuelle Entwicklungen und Trends auf dem Markt vor und gehen dabei auf konkrete Anwendungsfälle ein. Vortragende sind unter anderem Joost Demarest, Chief Technology Officer der KNX Association, Sebastian Palmer von Phoenix Contact (IoT Solution Architect) sowie Christoph Peitz (Director Business Development) von Osram. Die Redner stellen aktuelle Produkte, verschiedene Geschäftsmodelle und Anwendungsbeispiele vor.

Unter anderem nehmen folgende Referenten teil:

  • Maad Bali, DIAL GmbH, Vortragstitel: Automatisierter Sonnenschutz von Gebäuden
  • Joost Demarest, KNX Association, Vortragstitel: KNX IoT – von der Gruppenadresse zur Semantik
  • Dietmar A. Half, DIAL GmbH, Vortragstitel: Smart Building Design: Wie plant man intelligente Gebäude?
  • Harald Hellmann, Tridium Europe Ltd., Vortragstitel: Die Vorteile von IoT-Plattformen in der Gebäudetechnik
  • Marcel Kellermann, Brück Electronic GmbH, Vortragstitel: Anwendungsbeispiele für Beleuchtungssteuerungen in der integralen Gesamtplanung von „Smart Buildings“
  • Sebastian Palmer, Phoenix Contact, Vortragstitel: Gemeinsam intelligente Gebäude gestalten
  • Dr. Christoph Peitz, Osram GmbH, Vortragstitel: IoT in der Lichtwelt

Das 1. Smart Building Forum findet am 2. Oktober 2018 ab 8.30 Uhr im DIAL-Gebäude in Lüdenscheid statt. Weitere Informationen und Details zur Anmeldung unter sbf.dial.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Sensoren sind die Sinnesorgane der Fabrik der Zukunft. Mit den erhobenen Daten lassen sich Prozesse optimieren, Stillstandzeiten reduzieren und der Ausschuss wird verringert. Wie aber lässt sich der erste Schritt in Richtung Industrie 4.0 möglichst kosteneffizient realisieren? Bosch liefert mit dem Sensor Device „SCD - Sense Connect Detect“ (SCD) eine Antwort.

Siemens und Festo stellen ein linearmotorisches Antriebs- und Steuerungskonzept vor, das flexible und effiziente Lösungen für Kurztaktanwendungen ermöglicht. Dabei wird das Multi-Carrier-System (MCS) von Siemens und Festo in das Rexroth Transfersystem TS 2plus integriert. Der vielseitige Baukasten mit standardisierten Einheiten von Bosch Rexroth wird dadurch um das modulare MCS ergänzt. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fabrikplanung mit Augmented Reality

Zukunftstechnologie in der täglichen Arbeit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.