So kommen STEP-Modelle optimiert aus der 3D-Druck-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

So kommen STEP-Modelle optimiert aus der 3D-Druck-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
3D-Druck-Software schreibt STEP-Daten

Quelle: CoreTechnologie

  • Die neue Version der 3D-Druck-Software 4D_Additive ermöglicht es, für die Aufbereitung von 3D-Druckdaten exakte B-REP-CAD-Daten aller gängigen Nativ- und Standardformate zu verarbeiten.
  • Mit der neuen Schnittstelle für das Herausschreiben von STEP-Daten präsentiert der Software-Hersteller CoreTechnologie eine weitere Marktneuheit.

Die neue Version der 3D-Druck-Software 4D_Additive von CoreTechnologie ermöglicht es, für die Aufbereitung von 3D-Druckdaten exakte B-REP-CAD-Daten aller gängigen Nativ- und Standardformate zu verwenden und erlaubt erstmals das Herausschreiben von reparierten und optimierten STEP-Modellen. Damit ist die Software 4D_Additive ein Novum in der Branche. Mit der neuen Version 1.4 können Anwender die reparierten CAD-Daten als exakte STEP-Geometrie speichern. Zudem ist es möglich, die in der Software automatisch erzeugten Stützstrukturen als exakte STEP-Modelle zu sichern und danach im CAD-System weiter zu verarbeiten oder für die FEM-Analyse zu verwenden.

3D-Druck-Software für genaue Analyse und Reparatur der Modelle

Durch die Verwendung von exakten Modellen, die als STEP sowie andere gängige Nativformate wie Catia, NX, Creo und Solidworks eingelesen werden, ermöglicht das neuartige Tool eine sehr genaue Analyse und Reparatur der Modelle. Bis dato wurden für den 3D-Druck hauptsächlich triangulierte STL-Modelle verwendet, die lediglich eine Annäherung zur realen CAD-Geometrie darstellen. Mit dem B-Rep Kern der neuen Software werden die Modelle exakt repariert und durch Modelling-Funktionen spezifisch für den 3D-Druck angepasst. So werden in der Software schnell Offset-Flächen für das spätere Überfräsen von Passungen oder Durchmesseränderungen für Ensat-Buchsen erzeugt.

Höhere Genauigkeit und weniger Speicherplatz

Ein Vorteil der exakten Geometrien gegenüber STL-Modellen ist neben der höheren Genauigkeit ein geringerer Speicherbedarf der Daten. So werden umfangreiche Bauplattformen mit Hunderten von Teilen in einer kompakten Dateigröße gespeichert. Die Additive Manufacturing Software 4D_Additive ermöglicht einen 3D-Druck-Prozess mit Prüfung, Reparatur und Vorbereitung von Modellen gemäß der für andere gängige Produktionsverfahren bereits seit langem etablierten CAD Engineering Standards.

Neben einem neuartigen Texturen-Modul zur Oberflächenveredelung und automatischen Bauteilbeschriftung verfügt die Software über Reparatur- und Modelling-Funktionen. Die automatisierte Bauteil-Ausrichtung sowie intelligente Nesting-Funktionen mit Multiprozessorberechnung ermöglichen eine zuverlässige und schnelle Füllung sowie die optimale Ausnutzung des Bauraums für alle gängigen Maschinentypen. Spezielle Analysefunktionen dienen der Kollisionssicherheit, einer optimalen Wärmeverteilung sowie der fertigungsgerechten Bauteilgestaltung und komplettieren die Software im Sinne eines durchgängigen Additive Manufacturing-Prozesses

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.coretechnologie.de/produkte/4d-additive.

Erfahren Sie hier mehr über eine optimierte Nachbearbeitung im 3D-Druck.

Lesen Sie außerdem: 3D-Druck-Workflow: Weltweit zusammenarbeiten über die Cloud

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Als familiengeführtes Traditionsunternehmen legt die Brauerei Ottakringer größten Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit. Dies gilt auch für den Einsatz von Kohlenstoffdioxid (CO2), welches sowohl für die Filtration des Biers als auch bei der Abfüllung nötig ist. Wie die Brauerei durch die Verwendung von neuen Durchflussmessgeräten seinen CO2-Verbrauch jetzt exakt ermitteln und bilanzieren konnte.

XJet Ltd., der Spezialist für additive Fertigung, öffnete  heute die Türen eines neuen hochmodernen additiven Fertigungszentrums.. An der großen Eröffnung nahmen XJet-Stakeholder teil, darunter lokale Partner, globale Kunden und das mehr als 100-köpfige Team des Unternehmens. Mit einer Investition von über 10 Millionen US-Dollar ist das 743 m² große Zentrum im Rehovot Science Park Heimat eine der größten Sammlungen von 3D-Druckern für Metall und Keramik.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Oft gelesen

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.