SPI SheetMetal Inventor: Version 2016 freigegeben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

SPI SheetMetal Inventor: Version 2016 freigegeben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
spi

Die Version 2016 von SPI SheetMetal Inventor ermöglicht es, im Materialeditor die jeweils bevorzugten Biegewerkzeuge zu hinterlegen. Beim Zuordnen des Materials zum Bauteil/zur Baugruppe werden diese automatisch gesetzt und in der berechneten Abwicklung berücksichtigt.

Zu den bereits unterstützten CAM-Systemen aus den Häusern TRUMPF und WiCAM können der SPI-Abwicklung nun auch Daten für die CAM-Software BySoft 7 übergeben werden.  Das erzeugte DXF-Format liefert unter anderem Informationen zu Biegewerkzeugen, Biegewinkeln, Fertigungsradien und Verkürzungswerten. Um eine Abwicklung zu starten muss der Anwender nicht mehr (wie in den vorherigen Versionen) eine gerade Startkante wählen.

 

Abwicklung von Blechen ohne gerade Kanten

Ab Version 2016 ist auch die Abwicklung von Blechen möglich, die keine geraden Kanten enthalten. Beim Zuordnen neuer Materialdaten zu einer Baugruppe kann man ab Version 2016 festlegen, ob man die Blechdicke der Komponenten beibehalten will. Falls ja, werden nur Materialdaten und Biegewerkzeuge neu zugeordnet, die Blechdicke bleibt unverändert.

Um ein zügiges und fehlerfreies Zuordnen von Fertigungsinformationstexten zu einzelnen Konturen zu ermöglichen, werden Fertigungsinformationstexte ab Version 2016 zentral verwaltet. Sie stehen bei Bedarf in einer Auswahlliste zur Verfügung. Ein einmal zugeordneter Fertigungsinformationstext lässt sich (wie bisher) auch durch eine Kontur (neu in 2016: der Typ Langloch) oder durch (neu in 2016) einen Körnerpunkt ersetzen. Alle einem Teil/einer Baugruppe zugeordneten Eckschlitzattribute, Freistelllungen und andere Attribute lassen sich ab Version 2016 mit einem einzigen Kommando anzeigen. Der Kommandodialog ermöglicht es darüber hinaus, derartige Attribute zu löschen.

 

Erweiterte Biegetabelle

Die Konfiguration der Biegetabelle für die DXF-Datei wurde erweitert. Zusätzlich zu den Spalten in der Tabelle lassen sich ab Version 2016 die Einträge im Kopf der Biegetabelle selbst definieren. In diesem Zusammenhang ist ein neuer Eintrag für die „Abmaße der Abwicklung“ (Länge x Breite) verfügbar. Für einzelne Umformwerkzeuge können im Werkzeugeditor Bearbeitungsmuster (anstelle von Werkzeug-IDs) für die Abwicklung angegeben werden.

Die SPI-Version 2016 setzt Autodesk Inventor 2016 voraus und steht seit Anfang Juni zur Verfügung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Arbeiten am Ceneri-Basistunnel, der eine durchgehende Flachbahn von Altdorf bis Lugano Realität werden lässt, sind auf Kurs. Insgesamt sind mehr als 30 Prozent der bahntechnischen Anlagen eingebaut. Aktuell werden in den beiden Röhren die Deckenstromschienen installiert – ein Novum gegenüber dem Gotthard-Basistunnel. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.