Strahlenoptische Simulation rotierender Bauelemente

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Strahlenoptische Simulation rotierender Bauelemente

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Comsol Multiphysics ermöglicht mit seinem Add-on-Produkt Ray Optics Module die Simulation von optischen Phänomenen in Laser- und Faserring-Gyroskopen.

comsol_mai2018

Comsol Multiphysics ermöglicht mit seinem Add-on-Produkt Ray Optics Module die Simulation von optischen Phänomenen in Laser- und Faserring-Gyroskopen.

Ingenieure, die Technologien wie Laser- und Faserkreisel für zivile und militärische Anwendungen entwickeln, können nun neue Ideen und Konfigurationen mithilfe der numerischen Simulation in der virtuellen Welt testen. Das Ray Optics Module, ein Add-on-Produkt der Comsol Multiphysics-Software, unterstützt die Möglichkeit, Lichtstrahlen durch eine sich bewegende Geometrie exakt zu verfolgen.

Zur Demonstration dieser Funktionalität hat Comsol das Sagnac Interferometer-Beispielmodell seiner Anwendungsgalerie mit vollständiger Dokumentation und Lösung hinzugefügt.

Das neue Beispiel stellt Simulationsexperten eine funktionsfähige Anwendung des Sagnac-Effekts, dem Grundprinzip von Ringlaserkreiseln, zur Verfügung und unterstützt all diejenigen, die sich mit Lagenerkennung beschäftigen, um ein besseres Verständnis der Empfindlichkeit und Genauigkeit von solch komplexen Trägheitsnavigationssystemen zu erlangen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir allen Anwendern das Sagnac Interferometer-Modell zur Verfügung stellen können“, sagt Christopher Boucher, Technischer Produktmanager bei Comsol, Inc. „Nach einfachem Definieren der Winkelgeschwindigkeit kann man die Strahlen durch das Interferometer während der Rotation exakt verfolgen, auch wenn die zwei Phänomene in völlig unterschiedlichen Zeitskalen stattfinden. Für alle, die in der Luft- und Raumfahrt und in Verteidigungsindustrie arbeiten, ist das eine bahnbrechende Neuerung. Soweit wir wissen, ist keine andere kommerzielle Software dazu in der Lage.“ Die Bewegung im Beispielmodell ist eine einfache Drehung, jedoch ist die Funktion auch auf Kombinationen von Verschiebungen und Rotationen anwendbar. Darüber hinaus können multiphysikalische Modelle erstellt werden, die Ray Tracing mit Strukturverformung koppeln, einschließlich der thermischen Spannung.

Die Anwendungsgalerie verfügt über hunderte Beispielmodelle und Apps, um Simulationsexperten den Einstieg in das Arbeiten mit Comsol Multiphysics zu erleichtern.

Bild: Darstellung von zwei gegenläufigen Lichtstrahlen in einem entgegen dem Uhrzeigersinn drehenden Sagnac-Interferometer. Bild: Comsol Multiphysics GmbH. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Mark
Mark
18. Juni 2018 12:37

Mich begeistern neue
Mich begeistern neue Simulations-Techniken und Softwares immer wieder, weil sie in der Lage sind, selbst sehr komplizierte Sachverhalte immer noch verständlich darzustellen. Sie erleichtern eben nicht nur den Arbeitsalltag vieler Mitarbeiter, sondern sie machen komplexe Themen oft auch noch für die Öffentlichkeit zugänglich und bewirken viel eher was bei den Menschen, als ein normaler Vortrag. Ich hoffe, diese Technik wird sich weiterhin so toll entwickeln.

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Klimawandel ist heute allgegenwärtig. Zugleich werden immer mehr Möglichkeiten aufgezeigt, die CO2-Belastung zu reduzieren. Im industriellen Umfeld bezieht sich dies meist auf die energieeffiziente Nutzung von Maschinen und Anlagen sowie die Nutzung regenerativer Energiequellen. Mithilfe einer Datenauswertung lassen sich die ökologischen Folgen verschiedener Antriebsarten in Pro­duktionsanlagen exakt berechnen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.