02.12.2020 – Kategorie: Maschinenbau

Systemberechnung: Stirnradgetriebe und Planetenstufen schnell entwerfen

Systemberechnung mit neuen Funktionen für Stirnradgetriebe und PlanetenstufenQuelle: GWJ Technology GmbH

GWJ Technology stellt eine neue Version der Systemberechnung vor. Sie bietet unter anderem Funktionen für mehr Benutzerkomfort und für den schnellen Entwurf von Stirnradgetrieben.

  • Der Berechnungsspezialist GWJ Technology GmbH stellt eine neue Version der Systemberechnung bereit.
  • Das aktuelle Software-Update umfasst erweiterte Funktionen für eine benutzerfreundliche Anwendung.
  • Mit nur wenigen Vorgaben können sich Anwender beispielsweise mehrstufige Stirnradgetriebe oder einzelne Planetenstufen auf Knopfdruck vorschlagen lassen.

In der neuen Version der Software für die Systemberechnung können sich Anwender mit nur wenigen Vorgaben mehrstufige Stirnradgetriebe oder einzelne Planetenstufen auf Knopfdruck vorschlagen lassen. Diese Vorgaben können beim Stirnradgetriebe zum Beispiel die gewünschte Anzahl Stufen, das Gesamtübersetzungsverhältnis, das Antriebsmoment und die Antriebsdrehzahl sein. Mit einem Klick werden die Wellendurchmesser und Stirnradabmessungen für jede Stufe vorgeschlagen und direkt als System automatisch aufgebaut. Die Wellengeometrie kann anschließend weiter verfeinert werden. So gelangt der Anwender sehr schnell zu einem ersten Entwurf eines mehrstufigen Stirnradgetriebes.

Ähnlich ist dies auch für einfache Planetenstufen möglich. Dies spart zusätzlich Zeit beim Systemaufbau. Die Wälzlagerdaten (Katalogdaten) von Schaeffler und SKF wurden zudem aktualisiert. Zusätzlich wurden Daten von HQW Presion GmbH und The Barden Corporation (UK) Limited und CSC hinzugefügt. Diese Teildatenbanken sind verschlüsselt und enthalten zudem die Innengeometrie der Lager. Weitere verschlüsselte Datenbanken mit Innengeometrien von Wälzlagern sind auch noch von den Herstellern GMN und IBC verfügbar, müssen aber direkt beim Hersteller angefragt werden.

Aktualisierte Wälzlagerdaten für Systemberechnung

Weiterhin bekommt der Anwender mit dem Update eine bessere Darstellung von Kegelrädern. So werden Kegelräder nun auch mit Zähnen im 3D dargestellt. Bei den 3D-elastischen Bauteilen (vernetzte FEM-Bauteile) können mehrere Materialien zugewiesen werden, wenn eine Geometrie als Netz importiert wird (Nastran oder FEMAP-Netz, kein STEP). Neu ist die Bewertung von Oberflächenspannungen. Optional können Oberflächenspannungsfelder für ein 3D-elastisches Bauteil berechnet werden.

Da das Netz an Ecken nicht verfeinert wird, können diese Spannungen keine Spannungskonzentrationen enthalten, sondern geben nur eine Einschätzung für die Belastung innerhalb des Bauteils. Grafiken für Spannungen wurden im Grafikmenü ergänzt. Die Parametervariation erlaubt mittlerweile das Vorgeben von Regeln bei der Optimierungsdefinition. Weiterhin wurde als zusätzliche Sprache Türkisch ergänzt.

Bild oben: Neue SystemManager-Version mit verschiedenen Funktionen. Bildquelle: GWJ Technology GmbH

Weitere Informationen: www.gwj.de und www.tbksoft.com.

Erfahren sie hier mehr über einen Berechnungsservice für das passende Werkzeug.

Lesen Sie auch: „Automatisiertes Roboterdesign: Was im Gelände am besten funktioniert“


Teilen Sie die Meldung „Systemberechnung: Stirnradgetriebe und Planetenstufen schnell entwerfen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top