Federführend beim BIM-Kompetenzzentrum des Bundes

Die planen-bauen 4.0 GmbH hat zusammen mit 18 Partnern einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Förderung von BIM erreicht: Im Juni unterschrieb der Geschäftsführer, Herr Dr. Jan Tulke, den Vertrag zur Planung und zum Betrieb des Nationalen BIM-Kompetenzzentrums, mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Integration von Feldsoftware und BIM

Leica Geosystems und Autodesk erweitern ihre Zusammenarbeit. Ein Ergebnis ist die Verbindung der Feldsoftware-Lösungen Leica Captivate und iCON mit Autodesk BIM 360.

Hilti eröffnet BIM Experience Center

Hilti eröffnet das BIM Experience Center in Rotterdam: Hier wird die digitale Evolution von Bauprojekten durch die Kombination von Anwendungsfällen, Services und digitalen Elementen erlebbar gemacht.

Ulmer Münster: BIM-Methodik im Gerüstbau

peri_chorraum-ulmer-muenster-ulm-donau-01-peri-300cmyk

Parallel zu den Arbeiten am Hauptturm des Ulmer Münsters wird im Innern derzeit auch der Chorraum umfangreich saniert. In beiden Fällen dient das modulare Peri Up-Gerüstsystem als sicheres Arbeits- und Schutzgerüst. Dei 3D-Gerüstplanung erfolgte mithilfe der BIM-Methodik.

Holz im sozialen Wohnungsbau

brueninghoff_19-02_holztafelelemente

Die ersten Wohnungen im „Urbanen Holzbau“ in Berlin-Adlershof sind bereits bewohnt – die drei Gebäude fast komplett vermietet. Nach nur anderthalb Jahren Bauzeit entstanden auf dem rund 3’000 Quadratmeter großen Grundstück in der Newtonstraße 4 insgesamt 42 Wohnungen in innovativer Holzhybridbauweise. 

Heizungsnetze effizient erfassen und berechnen

solar_computer_2019-06-1

Mit der neuen Software-Lösung “Heizungs-Rohrnetzberechnung im Schema” will Solar-Computer dem Wunsch vieler TGA-Planer entsprechen, Heizungsrohrnetze im Schema erfassen und gleichzeitig berechnen zu können. 

Wie KI Architekten, Planer und Bauarbeiter unterstützen kann

baustelle_fotolia_mrtwister

Wie künstliche Intelligenz helfen kann, Bauwerke schneller und günstiger fertigzustellen, will ein Konsortium um den Lehrstuhl Informatik im Bauwesen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) unter Leitung von Prof. Dr. Markus König erforschen. 

Intelligenter Immobilienbetrieb mit CAFM und IoT

digitaler-zwilling-einer-immobilie

Ende Juni 2019 startet die Messe Servparc. Das IT-Systemhaus  N+P Informationssysteme stellt hier unter anderem einen Retrofit-Ansatz für ein Smart Building vor. 3D-BIM- und IoT-Daten ermöglichen einen digitalen Zwilling. 

Servparc: Trends im Facility Management

servparc_zukunft_im_blick

Ob Augmented Reality, Virtual Reality, Building Information Modeling, Internet of Things, Smart Building oder 3D-Druck: Auf der Servparc werden diese Trendbegriffe der Digitalisierung in zahlreichen Vorträgen des Stage-Programms, auf den Präsentationsflächen der Anbieter und auf einer Sonderschaufläche erlebbar. 

Offenes Datenformat für Lichtplanung

Die Anbieter von Lichtplanungssoftware Dial und Relux wollen gemeinsam ein neues, offenes Datenformat für Leuchten und Sensoren entwickeln, das unter anderem in den beiden Lichtplanungsprogrammen der Unternehmen eingesetzt werden kann.