Industrial IoT out of the box

Sensoren sind die Sinnesorgane der Fabrik der Zukunft. Mit den erhobenen Daten lassen sich Prozesse optimieren, Stillstandzeiten reduzieren und der Ausschuss wird verringert. Wie aber lässt sich der erste Schritt in Richtung Industrie 4.0 möglichst kosteneffizient realisieren? Bosch liefert mit dem Sensor Device „SCD – Sense Connect Detect“ (SCD) eine Antwort.

Digitalisierung und Innovationen per Gutschein

digitalisierung_gerd_altmann_pixabay

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Innovationsfähigkeit und Wachstumsorientierung bei klein- und mittelständischen Betrieben in der Industrie sowie im Handwerk, im Handel und im Dienstleistungsbereich. Im Fokus steht vor allem die digitale Transformation linearer Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit modernen Vorhaben zur Umsetzung von Industrie 4.0.

MES macht Fertigung transparent bei Stihl

dm_2019_02_07_stihl_produktion

Als sich der Gartengerätehersteller Stihl Tirol nach einem neuen MES-System umschaute, waren wichtige Anforderungen klar: maximale Flexibilität, Releasesicherheit und transparente Kosten. Welches System das Rennen gemacht hat und wie Stihl vom neuen MES profitiert. von Markus Maier

Siemens auf der EMO: Sinumerik wird zum „Digital Native“

im2019050382di_300dpi

Siemens stellt mit der Sinumerik ONE die erste „Digital Native CNC“ vor und treibt so die digitale Transformation der Werkzeugmaschinenindustrie voran. Die neue Steuerung wartet mit Software zur Erstellung der Maschinensteuerung und dem dazugehörigen digitalen Zwilling aus einem Engineering-System auf.

MHP: So gelingt der Weg zur Smart Factory

fath_jens_associated_partner_global_lead_smart_manufacturing_mhp

In Sachen Smart Factory gibt es Stand heute viele Ideen und Pläne, die auch auf der HMI 2019 zu sehen waren. Einen Weg zur smarten Fabrik zeigt MHP auf. Demnach sollten Unternehmen den „Elefanten“ in 4 Phasen aufteilen.

Per IIoT zu mehr Effizienz und neuen Geschäftsmodellen

de_2019_02_502_ds_keyvisual-it-security_18_zuw

Die Vernetzung von Maschinen, Gegenständen und Assets macht aus Fabriken „Smart Factories“, die sich in letzter Konsequenz auf der Basis intelligenter Technologien selbst steuern. Aber was steckt hinter Begriffen wie „Industrial Internet of Things (IIoT)“ und „Industrie 4.0“? Und was daran ist so revolutionär, dass sie die industrielle Landschaft auch in Deutschland fundamental verändern werden? › von Ekrem Yigitdoel

Künstliche Intelligenz und Ethik: Prozessoptimierung ist keine Herz-OP

shutterstock_660431452

Die erfolgreiche Nutzung von Künstlicher Intelligenz in der Industrie setzt eine breite Akzeptanz dieser Technologie in der Gesellschaft voraus, findet auch Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Machinen- und Anlagenbauer. Daher sei es auch gut, dass sich eine EU-Expertengruppe dem Thema im Rahmen ethischer Leitlinien nähert. Was der Verband an den Leitlinien kritisiert.

Telekom startet Industrial Networks für Internet der Dinge

deutsche_telekom_hmi_2019_2

Auf der Hannover Messe 2019 hat die Deutsche Telekom neue Services für Industrieunternehmen angekündigt. Mit “Industrial Networks” können Unternehmen die Kommunikation zwischen Maschinen vernetzen und sie auch steuern. Der Service “Business Continuity Management” enthält ein digitales Krisenmanagement aus der Cloud.

Projekt: Fehlerfreie Fertigung mittels Industrie-4.0-Plattform

software_ag_zerodegect

Die Software AG gibt den Start des Projekts „Zero Defects Manufacturing Platform“ (ZDMP; fehlerfreie Fertigungsplattform) im ersten Quartal 2019 bekannt. Es soll dazu beitragen, die Fertigungsleistung durch fehlerfreie Prozesse und Produkte zu verbessern.

Hannover Messe 2019: Technologien für die Datenökonomie

fraunhofer_ccit_visual-trackchain

In der wirtschaftlichen Wertschöpfungskette werden Daten immer wichtiger. Um die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung verfolgen zu können, benötigt die Industrie ein Internet mit kognitiven Fähigkeiten sowie sicheren und zugleich vernetzten Datenräumen. Der Fraunhofer CCIT präsentiert auf der Hannover Messe 2019 Technologien für das industrielle Internet am Beispiel von vier praktischen Anwendungen.

Rittals Smart Factory

fri191300100-72dpi

Rittal setzt in seinem neuen Werk auf Industrie 4.0. Im mittelhessischen Haiger wurde mit 250 Millionen Euro die größte Gesamtinvestition der Firmengeschichte getätigt. Zur Einführung der neuen AX Kompaktschaltschrank und KX Kleingehäuseserien baut das Familien-Unternehmen nach eigenen Angaben die weltweit modernste Kompaktschrank-Produktion nach Industrie 4.0 Kriterien auf. Was ist so besonders an der neuen Rittal Fabrik?

Hannover Messe 2019: IBM zeigt Industrial Intelligence

hannover_messe_2018_ibm_stand_2_2-3

IBM wird auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 das Lösungsportfolio zu Industrial Intelligence präsentieren. Hierbei werden alle Bestandteile der Prozesskette in der Fertigungsindustrie betrachtet, von der Optimierung der Lieferkette über die Hochverfügbarkeit von Maschinen bis hin zur Qualitätskontrolle. Anhand von Anwendungsszenarien wird gezeigt, welche Rolle dabei Technologien wie IoT, KI, Blockchain und Cloud spielen.