Technische Regelsetzung auf Hochtouren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Technische Regelsetzung auf Hochtouren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print


Der VDI ist mit fast 2’000 gültigen VDI-Richtlinien nach dem DIN der bedeutendste deutsche Regelsetzer. VDI-Richtlinien spiegeln den aktuellen Stand der Technik wider und stellen seit mehr als 125 Jahren richtungsweisende Grundlagen für Praxis, Wissenschaft und Gesetzgebung dar. Allein 2011 wurden 232 VDI-Richtlinien neu herausgegeben – Ausdruck eines stark steigenden Bedarfs, der mit der hohen Innovationsfähigkeit der deutschen Ingenieure und Wirtschaft einhergeht.


„Wir erleichtern mit den VDI-Richtlinien den persönlichen Arbeitsalltag von Ingenieuren und Technikern, fördern Innovationen und schaffen Sicherheit und Vertrauen“, freut sich Volker Wanduch, stellvertretender Direktor und Leiter des Bereichs Technik und Wissenschaft im VDI über den gestiegenen Bedarf. „Der große Nutzen, den unsere Richtlinien bieten, erklärt auch das große Engagement der Ehrenamtlichen und Mitglieder – und letztlich auch der Kunden – bei der Erarbeitung.“


Über die Hälfte der 2011 erschienenen Entwürfe von VDI-Richtlinien widmete sich dabei neuen Themenfeldern. So wurden beispielsweise sieben Richtlinien zum Trendthema Bionik veröffentlicht, die die Umsetzung natürlicher Entwicklungen in die technische


Anwendung ermöglichen oder vereinfachen sollen. Darüber hinaus reicht das Themenspektrum der VDI-Richtlinien von Agrartechnik bis Zuverlässigkeitsmanagement. VDI-Richtlinien werden regelmäßig auf Aktualität geprüft und, wenn nötig, überarbeitet oder auch zurückgezogen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Beim zweiten Makeathon München vom 21. bis zum 22. Juni 2018 entwickelten fünf junge Talente von Optima, eines Anbieters von Verpackungsmaschinen und Abfüllanlagen, in nur 30 Stunden einen Prototypen. Das Team, das aus Studierenden, Auszubildenden und Mitarbeitern von Optima bestand, konstruierte einen Produktvereinzeler mit Zuführsystem. 

Siemens Mobility  setzt die additive Fertigung von Stratasys im ersten digitalen Zentrum zur Instandhaltung von Eisenbahnen ein. Durch die Möglichkeit, on-demand Ersatzteile und Fertigungswerkzeuge schnell und kostengünstig im 3D-Druck zu erstellen, werden Nachteile durch überholte Bauteile und Lagerkosten überwunden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.