Techpilot verzehnfacht Suchanfragen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Techpilot verzehnfacht Suchanfragen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lieferanten profitieren von breiter Internet-Präsenz.

Die neue Suchmaschine von Techpilot, dem führenden Portal für die Auftragsfertigung in der technischen Industrie, verzeichnet bereits in den ersten Wochen ein dickes Plus. Die Zahl der Suchanfragen unter www.techpilot.de hat sich seit dem Start Ende September verzehnfacht.

Davor war ein Zugriff auf die bei Techpilot hinterlegten Lieferantenprofile und die Suche nach einem passenden Zulieferer für ein Zeichnungsteil nur nach erfolgter Registrierung möglich. Auch bei den ausgeschriebenen Konstruktionszeichnungen gab es einen Zuwachs von 20 Prozent. Damit baut Techpilot seine Position als führende Sourcing-Plattform für Zeichnungsteile in Europa weiter aus.

Unter den bei Techpilot eingetragenen Lieferanten kam die Integration in eine öffentliche Suchmaschine ebenfalls durchweg positiv an.

"Dass wir in die Suchmaschinen kommen, bringt uns nachweislich Neukunden. Und die Lieferanten-Suchmaschine von Techpilot werden wir sogar selbst benutzen, wenn wir was von einem Kollegen brauchen", erklärte Mike Plien, von EPM Konstruktion & Maschinen KG.

Die Gründe für den Erfolg der Suchmaschine sieht Frank Sattler, Gründer und Geschäftsführer von Techpilot vor allem in den detaillierten Suchkriterien: "Der rege Zulauf zeigt uns, dass wir mit dem Angebot einer hoch spezialisierten Suche in der Landschaft der Lieferantenverzeichnisse in ein Vakuum gestoßen sind. Mit der Öffnung unserer Datenbank bringen wir deutlich mehr Transparenz in den Markt."

Seit Ende September steht unter www.techpilot.de eine besonders umfangreiche, frei zugängliche Suchmaschine für die metall- und kunststoffverarbeitende Industrie im Netz. Die Lieferantendatenbank umfasst Unternehmensdarstellungen von über 14.500 qualifizierten Zulieferbetrieben aus dem In- und Ausland.

Die Lieferanten präsentieren sich nicht nur mit Unternehmensdaten und Kontaktinformationen, sondern auch mit Bildern von Musterwerkstücken sowie mit Angaben zu den von ihnen angebotenen Fertigungstechnologien, verarbeiteten Werkstoffen und den Werkstückabmessungen, für die ihr Maschinenpark ausgelegt ist.

Weitere Informationen sind unter www.techpilot.de oder per E-Mail an marketing@techpilot.net abrufbar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Zwar kommt im Fertigungsumfeld immer noch eher die klassische Zerspanung mithilfe von Kühlschmierstoff (KSS), doch die Trockenbearbeitung beziehungsweise die Minimalmengenschmierung (MMS) entwickeln sich zur Alternative. Der technologische Stand zeigt sich auch auf der Emo 2019. Von Dag Heidecker

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.