CAD | CAM

Die Abkürzung CAD steht für Computer Aided Design (engl., computergestützter Entwurf), CAM für Computer Aided Manufacturing (engl., computergestützte Herstellung). CAD und CAM eignen sich als neue Planungs- und Herstellungsmethoden besonders für die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Anforderungen durch die  industrielle Massenproduktion.

CAD & CAM ersetzen herkömmliche Planungsmethoden

Statt wie früher Zeichnungen, Holz oder Tonmodelle heranzuführen, funktioniert das neue Entwurfverfahren nicht materiell, sondern als Computerbild-Simulation. Dadurch kann man beliebig viele Korrekturen machen sowie rechnerunterstütztes Konstruieren und Fertigen eines Produkts. Kosten- und Zeitersparnis durch die Automatisierung der Konstruktion und den Zugriff auf genormte Teile  ist das Ziel, ebenso eine Erleichterung von Konstruktionsänderungen. CAD läuft in den Phasen Konzipierung – Gestaltung – Detaillierung ab und kann in 2D oder 3D erfolgen.

Kugelhähne für chemische und pharmazeutische Anlagen gibt es in schier unendlicher Vielfalt. Die Peter Meyer & Co. AG in Schaffhausen löst den bisherigen umfangreichen, analogen Katalog durch eine digitale Konfigurationslösung mit CustomX ab. Weil das Unternehmen mit der Vertriebsfirma Avintos AG eng zusammenarbeitet, lassen sich dadurch die Abläufe in beiden Unternehmen und vor allem auf Kundenseite ganz erheblich vereinfachen.
Eigentlich war die Hymer-Leichtmetallbau GmbH auf der Suche nach einem neuen 3D-Produktkonfigurator, um den alten Konfigurator abzulösen. Den haben sie auch gefunden und „nebenbei“ noch die Anbindung an das ERP-System und Autodesk Inventor geschafft. Mit dem neuen Konfigurator von Acatec haben sie somit gleichzeitig eine Durchgängigkeit des Geschäftsprozesses erreicht, quasi Industrie 4.0 durch die Hintertür.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Gamechanger

Gebäudetechnikplanung in frühen Planungsphasen Platzbedarf festlegen und via IFC früh kommunizieren

Mehr erfahren