Internet der Dinge | Internet of Things (IoT) | IioT

Während im Internet herkömmlicher Definition Benutzer miteinander kommunizieren oder Services nutzen, weitet sich mit dem Internet der Dinge / Internet of Things (IoT) das Netz auf eindeutig identifizierbare „intelligente“ Objekte und Maschinen aus, die selbstständig Informationen untereinander austauschen und mit dem Menschen und anderen Maschinen (M2M) interagieren können.

Diese „intelligenten“ Objekte werden zunehmend Alltagsgegenstände sein, etwa Autos, Konsumgüter, Stromzähler oder auch Kleidungsstücke. Kleinste, miteinander über Funk kommunizierende und mit Sensoren ausgestattete Mikroprozessoren, die in Gegenstände des täglichen Gebrauchs – häufig unsichtbar – integriert werden, machen dies möglich. Sie können ihre unmittelbare Umgebung wahrnehmen, gewonnene Informationen verarbeiten, sich mit Netzwerken verbinden und selber Aktionen anstoßen. Auf diese Weise werden die Dinge intelligent, sie „wissen“ wo sie sich befinden und was mit ihnen geschah und können aus diesem „Wissen“ heraus, zum Beispiel auf Veränderungen, reagieren.

Internet der Dinge 2020

Bis zum Jahr 2020 rechnet man mit mehr als 50 Milliarden Dingen, die mit dem Internet verbunden sein werden. Möglich macht diese Entwicklung die Erweiterung des Internet-Protokolls von IPv4 auf IPv6, mit dem nicht mehr nur 4,3 Milliarden (3,7 Milliarden wurden schon benutzt), sondern nun 340 Sextillionen (3,4 x 1038) Geräte und Computer adressiert werden können. Jeder Sensor, jedes Gerät kann nun via eindeutiger IP über das Internet angesprochen werden.Die Wirtschaft erwartet von Internet der Dinge eine Effizienzsteigerung in Unternehmensprozessen und eine Reduktion der Kosten, etwa in der Warenlogistik oder im Service. Eine verbesserte Kundenbindung und -ansprache ebenso wie neue Geschäftsmodelle mit „smarten“ Dingen und damit verbundenen Dienstleistungen soll das IoT gleichfalls ermöglichen.

Internet of Things soll unterhalten

Gesellschaftlich stellt eine allgemeine Steigerung der Lebensqualität – etwa durch umfassendere Informationsmöglichkeiten und eine Erhöhung der Sicherheit, zum Beispiel im Straßenverkehr – den Alltag auf eine neue Stufe. Und nicht zuletzt soll das „Internet der Dinge“ das Leben angenehmer, unterhaltsamer, unabhängiger und sicherer für Jung und Alt machen. Zur Kehrseite dieser „schönen, neuen Welt“ gehört die Datenschutzproblematik: schließlich werden Unmengen von Daten auch aus der Privatsphäre gesammelt und möglicherweise über das IoT zusammengeführt und an Externe weitergegeben, was zu schweren Verletzungen der Datenprivatheit führen kann. Auch eine immer stärker werdende Technologieabhängigkeit ist nicht zu unterschätzen. Was passiert, wenn das Netz überlastet ist, wenn es zu einer Naturkatastrophe kommt oder ein Virus die befallenen Geräte verrücktspielen lässt? Hier können sicherheitskritische, wenn nicht gar lebensbedrohliche Situationen entstehen.

esi_macron_industrie_du_futur_aerospace_factory_airbus_1
06.09.2016

VR & Simulation im französischen Programm „Industry of the Future“

ESI Group, Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, kündigt die Teilnahme an dem von der französischen Regierung initiierten und …

VR & Simulation im französischen Programm „Industry of the Future“ Zum Artikel »

p1050809
05.09.2016

RS auf der electronica 2016: Spielwiese für Ingenieure und Techniker

RS Components (RS), Handelsmarke der Electrocomponents plc, einem global tätigem Distributor für Ingenieure und Techniker, möchte auf der Electronica (vom 8. bis …

RS auf der electronica 2016: Spielwiese für Ingenieure und Techniker Zum Artikel »

29.08.2016

Deutscher Arbeitsmarkt: Digitale Technologien boomen

Vom 2. bis 7. September 2016 findet in Berlin die IFA statt – und Virtual Reality, Augmented Reality und das Internet der …

Deutscher Arbeitsmarkt: Digitale Technologien boomen Zum Artikel »

roland_berger_studie_bau
23.08.2016

Studie: 6 Prozent der Baufirmen plant durchgehend digital

93 Prozent der Baufirmen gehen davon aus, dass die Digitalisierung die Gesamtheit ihrer Prozesse beeinflussen wird. Doch bisher folgt dieser Erkenntnis in …

Studie: 6 Prozent der Baufirmen plant durchgehend digital Zum Artikel »

mecpro2_schaeffler
18.08.2016

Industrie 4.0: Verbundprojekt mecPro² liefert Ergebnisse

Das Industrie 4.0-Verbundprojekt mecPro² unter Beteiligung von Contact Software steht vor dem Ziel: einen modellbasierten Entwicklungsprozess für cybertronische Produkte und Produktionsanlagen zu …

Industrie 4.0: Verbundprojekt mecPro² liefert Ergebnisse Zum Artikel »

hexagon_metrology
17.08.2016

Messtechnik: Verknüpftes Datenwissen für Prozessketten

Aus Daten lassen sich wertvolle prozessuale Informationen gewinnen. Vorausgesetzt, man hat die Technologien, relevante von nicht relevanten Informationen zu trennen, um die …

Messtechnik: Verknüpftes Datenwissen für Prozessketten Zum Artikel »

Internet der Dinge
03.08.2016

Sichere Identitäten für das Internet der Dinge: Task Force gegründet

Für Menschen sind Identitäten sowohl privat als auch geschäftlich von zentraler Bedeutung. Für Maschinen im Internet der Dinge sind sie noch wichtiger: …

Sichere Identitäten für das Internet der Dinge: Task Force gegründet Zum Artikel »

ZDKI-Konferenz
28.06.2016

ZDKI-Konferenz: Drahtlose Kommunikation in der Industrie

Die Digitalisierung braucht eine zuverlässige, drahtlose Kommunikation in Echtzeit, so lautet die Botschaft der ZDKI-Konferenz (Zuverlässige drahtlose Kommunikation in der Industrie), die …

ZDKI-Konferenz: Drahtlose Kommunikation in der Industrie Zum Artikel »

in
03.06.2016

Energiemanagement: Gebäude-, Produktions- und Umweltdaten in einer Plattform

Durch die gezielte Anbindung und Kombination von Daten aus Energieanlagen, Gebäuden, Produktion und Wetterdiensten können bisher ungenutzte Potenziale im Energiemanagement erschlossen werden. …

Energiemanagement: Gebäude-, Produktions- und Umweltdaten in einer Plattform Zum Artikel »

pr162016_beckhoff_microsoft_print
03.05.2016

Beckhoff-I/O-Baugruppen verbinden sich direkt mit der Microsoft-Cloud

Als einer der Partner auf dem Microsoft-Stand präsentierte Beckhoff auf der Hannover Messe 2016 seine neuen IoT-Produkte für die einfache Anbindung der …

Beckhoff-I/O-Baugruppen verbinden sich direkt mit der Microsoft-Cloud Zum Artikel »

Das Motto von Rittal auf der Hannover Messe 2016 lautet „Unsere Kompetenz. Ihr Nutzen.
31.03.2016

Hannover Messe 2016: Smarte Lösungen für die vernetzte Industrie

Zeit und Kosten sparen und dadurch die eigene Wettbewerbsfähigkeit erhöhen: Rittal präsentiert auf der Hannover Messe vom 25. bis 29. April 2016, …

Hannover Messe 2016: Smarte Lösungen für die vernetzte Industrie Zum Artikel »

cps_montage
30.03.2016

Cyber-physical Systems: Wie die Regenwürmer im Gartenbeet

Cyber-physical Systems versprechen eine Welt, in der alles vernetzt und vieles einfacher wäre. Bei der CPS Week vom 11. bis 14. April …

Cyber-physical Systems: Wie die Regenwürmer im Gartenbeet Zum Artikel »

ni_tsn-testbed
14.03.2016

Netzwerkinfrastruktur für Internet der Dinge

NI, Bosch Rexroth, Cisco, Intel, KUKA, Schneider Electric und TTTech arbeiten gemeinsam mit dem Industrial Internet Consortium an einer TSN-Testumgebung. Sie soll …

Netzwerkinfrastruktur für Internet der Dinge Zum Artikel »

buehnenbild-iic-kooperation
02.03.2016

Plattform Industrie 4.0 und Industrial Internet Consortium kooperieren

Vertreter der Plattform Industrie 4.0 und des Industrial Internet Consortium haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Dabei wurde das Zusammenspiel der beiden …

Plattform Industrie 4.0 und Industrial Internet Consortium kooperieren Zum Artikel »

nav_2016_cc_project
10.02.2016

Integrierte Industrie-4.0- und IoT-Lösungen mit Microsoft Dynamics

Die Cosmo Consult-Gruppe präsentiert auf der CeBIT (Microsoft-Stand in Halle 4) mit Microsoft Dynamics NAV und einer Reihe von Cosmo-Consult-Branchenlösungen ein durchgängiges, …

Integrierte Industrie-4.0- und IoT-Lösungen mit Microsoft Dynamics Zum Artikel »

Die CeBIT konzentriert Technologien und Lösungen rund um IoT zentral in Halle 13.
14.12.2015

M2M und IoT auf der CeBIT

Experten erwarten bis zu 50 Milliarden Dinge, die in den kommenden vier Jahren mit dem Netz verbunden sein werden: Smartphones, Autos, Fahrstühle, …

M2M und IoT auf der CeBIT Zum Artikel »

jim_heppelman
19.11.2015

Aus einem Guss: Impressionen von der PTC-Thingworx-Europa-Konferenz

Die Anwenderkonferenz „PTC Liveworx Europe 2015“ lockte vom 17. bis 18. November nach Angaben von PTC über 2.500 Besucher in das Kongresszentrum …

Aus einem Guss: Impressionen von der PTC-Thingworx-Europa-Konferenz Zum Artikel »

13.10.2015

CeBIT 2016: Wearables am Scheideweg

Ob am Handgelenk, in der Schuhsohle oder als Smart Glasses auf der Nase – Wearables wird von vielen Marktexperten ein großer Boom …

CeBIT 2016: Wearables am Scheideweg Zum Artikel »

bearingpoint_autonomes_fahren_grafik1
14.07.2015

Autonomes Fahren: Hohe Erwartungen, ungelöste Aufgaben für Industrie und Politik

Das Beratungsunternehmen BearingPoint hat eine Studie zum autonomen Fahren veröffentlicht. Demnach steigen die Erwartungen der Verbraucher. Doch ist auch die Industrie und …

Autonomes Fahren: Hohe Erwartungen, ungelöste Aufgaben für Industrie und Politik Zum Artikel »

hpi_hauptgebaeude_2480x1654
09.07.2015

HPI und IPv6-Rat: Industrie 4.0 auf neuen Internet-Standard angewiesen

Am Hasso-Plattner-Institut (HPI) berät an diesem Freitag der Deutsche IPv6-Rat über die Fortschritte beim Übergang zu neuen Datenverkehrsregeln im Internet.

HPI und IPv6-Rat: Industrie 4.0 auf neuen Internet-Standard angewiesen Zum Artikel »

ibm_design_center_montpellier
06.07.2015

IBM, Nvidia und Mellanox gründen Design Center für High Performance Computing

Die IT-Hersteller IBM, Nvidia und Mellanox werden demnächst ein Power Acceleration und Design Centers in Montpellier in Südwestfrankreich eröffnen. Ziel des Design …

IBM, Nvidia und Mellanox gründen Design Center für High Performance Computing Zum Artikel »

Scroll to Top