Internet der Dinge | Internet of Things (IoT) | IioT

Während im Internet herkömmlicher Definition Benutzer miteinander kommunizieren oder Services nutzen, weitet sich mit dem Internet der Dinge / Internet of Things (IoT) das Netz auf eindeutig identifizierbare „intelligente“ Objekte und Maschinen aus, die selbstständig Informationen untereinander austauschen und mit dem Menschen und anderen Maschinen (M2M) interagieren können.

Diese „intelligenten“ Objekte werden zunehmend Alltagsgegenstände sein, etwa Autos, Konsumgüter, Stromzähler oder auch Kleidungsstücke. Kleinste, miteinander über Funk kommunizierende und mit Sensoren ausgestattete Mikroprozessoren, die in Gegenstände des täglichen Gebrauchs – häufig unsichtbar – integriert werden, machen dies möglich. Sie können ihre unmittelbare Umgebung wahrnehmen, gewonnene Informationen verarbeiten, sich mit Netzwerken verbinden und selber Aktionen anstoßen. Auf diese Weise werden die Dinge intelligent, sie „wissen“ wo sie sich befinden und was mit ihnen geschah und können aus diesem „Wissen“ heraus, zum Beispiel auf Veränderungen, reagieren.

Internet der Dinge 2020

Bis zum Jahr 2020 rechnet man mit mehr als 50 Milliarden Dingen, die mit dem Internet verbunden sein werden. Möglich macht diese Entwicklung die Erweiterung des Internet-Protokolls von IPv4 auf IPv6, mit dem nicht mehr nur 4,3 Milliarden (3,7 Milliarden wurden schon benutzt), sondern nun 340 Sextillionen (3,4 x 1038) Geräte und Computer adressiert werden können. Jeder Sensor, jedes Gerät kann nun via eindeutiger IP über das Internet angesprochen werden.Die Wirtschaft erwartet von Internet der Dinge eine Effizienzsteigerung in Unternehmensprozessen und eine Reduktion der Kosten, etwa in der Warenlogistik oder im Service. Eine verbesserte Kundenbindung und -ansprache ebenso wie neue Geschäftsmodelle mit „smarten“ Dingen und damit verbundenen Dienstleistungen soll das IoT gleichfalls ermöglichen.

Internet of Things soll unterhalten

Gesellschaftlich stellt eine allgemeine Steigerung der Lebensqualität – etwa durch umfassendere Informationsmöglichkeiten und eine Erhöhung der Sicherheit, zum Beispiel im Straßenverkehr – den Alltag auf eine neue Stufe. Und nicht zuletzt soll das „Internet der Dinge“ das Leben angenehmer, unterhaltsamer, unabhängiger und sicherer für Jung und Alt machen. Zur Kehrseite dieser „schönen, neuen Welt“ gehört die Datenschutzproblematik: schließlich werden Unmengen von Daten auch aus der Privatsphäre gesammelt und möglicherweise über das IoT zusammengeführt und an Externe weitergegeben, was zu schweren Verletzungen der Datenprivatheit führen kann. Auch eine immer stärker werdende Technologieabhängigkeit ist nicht zu unterschätzen. Was passiert, wenn das Netz überlastet ist, wenn es zu einer Naturkatastrophe kommt oder ein Virus die befallenen Geräte verrücktspielen lässt? Hier können sicherheitskritische, wenn nicht gar lebensbedrohliche Situationen entstehen.

1504254970947_2016-11-02
05.09.2017

IoT-Konferenz: Sensorik trifft RFID

Als reine Objektidentifikation von Waren und Gütern ist RFID längst etabliert. Die funkbasierte Identifikationstechnologie kann aber weitaus mehr: Gekoppelt mit Sensoren sollen …

IoT-Konferenz: Sensorik trifft RFID Zum Artikel »

ni_kongress
28.08.2017

Technologie- und Anwenderkongress von National Instruments

National Instruments (Nasdaq: NATI) will mit seinen Systemen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen beitragen. Das Unternehmen …

Technologie- und Anwenderkongress von National Instruments Zum Artikel »

dm_2017_03_16_01_oxfordinstruments_labor
25.08.2017

Mehr Automatisierung im QM-Arbeitsalltag

Spektrometer für die Analyse von Werkstoffen und Schichtdicken – das ist das Geschäftsfeld von Oxford Instruments Analytical. Das Qualitäts­management erfolgt gemäß der …

Mehr Automatisierung im QM-Arbeitsalltag Zum Artikel »

pr17-08ptc
24.08.2017

Digitale Simulation im industriellen Internet der Dinge

Ansys, Anbieter von CAE- und Multiphysik-Software und PTC kündigen eine gemeinsame Lösung an, mit der sich die Technologie für technische Simulation von Ansys …

Digitale Simulation im industriellen Internet der Dinge Zum Artikel »

de_2017_05_701_swe-swx-pcb_2
22.08.2017

CAD-Modelle integrieren Mechanik, E-Technik- und Elektronik

Produkte bestehen in Zeiten von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge nicht mehr einfach aus mechanischen Komponenten, sondern beinhalten Elektrotechnik, Elektronik …

CAD-Modelle integrieren Mechanik, E-Technik- und Elektronik Zum Artikel »

teaser_leistungen_cloudcompliance-1
17.08.2017

Kooperation: IoT-Geräte sicherheitstechnisch prüfen und zertifizieren

Sicherheitslücken bei IoT-Geräten sind zunehmend an der Tagesordnung. Aus diesem Grund sind TÜV TRUST IT und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) …

Kooperation: IoT-Geräte sicherheitstechnisch prüfen und zertifizieren Zum Artikel »

09.08.2017

Studie: Digitales Potenzial erst zu 10 Prozent ausgeschöpft

Trotz seiner aktuell hervorragenden wirtschaftlichen Ausgangslage hat Deutschland bei der Digitalisierung Nachholbedarf: Das Land schöpft erst zehn Prozent seines „digitalen Potenzials“ aus …

Studie: Digitales Potenzial erst zu 10 Prozent ausgeschöpft Zum Artikel »

armin_puehringer
05.08.2017

Automation: Erste Koppler zwischen CC-Link IE und PROFINET

Bei der Entwicklung ihrer neuen gemeinsamen Spezifikation für uneingeschränkte Kompatibilität von CC-Link IE und PROFINET ging es der CC-Link Partner Association (CLPA) …

Automation: Erste Koppler zwischen CC-Link IE und PROFINET Zum Artikel »

dfki_glass-tablett-fox-160217-072-web
03.08.2017

Konsortium entwickelt Industrielles Internet der Zukunft

Vertreter aus Industrie und Wissenschaft entwickeln ein intelligentes Netzwerkmanagement für die Industrie 4.0. Dabei sollen aktuelle Netzwerktechnologien aus Industrieautomatisierung, Internet und 5G-Mobilfunk integriert werden. Ein …

Konsortium entwickelt Industrielles Internet der Zukunft Zum Artikel »

Grafik
03.08.2017

Wasch- und Saug-Alarm – Kurioses aus der IoT-Welt

Das Internet der Dinge ist phantastisch und bietet Anwendern ungeahnte Möglichkeiten. Manche Funktionen sind allerdings fragwürdig und nicht selten entstehen für den …

Wasch- und Saug-Alarm – Kurioses aus der IoT-Welt Zum Artikel »

Grafik Smart City
28.07.2017

Eco und ADL: Umfassende Smart-City-Studie publiziert

Der Smart-City-Markt ist in den kommenden Jahren einer der am schnellsten wachsenden Sektoren weltweit und auch in Deutschland. Laut der soeben veröffentlichten …

Eco und ADL: Umfassende Smart-City-Studie publiziert Zum Artikel »

rfid_shutterstock
26.07.2017

IoT mit Chips ohne Stromversorgung

RFID-Chips sind einfache elektronische Bauteile, die uns im Alltag ständig begegnen. „Passive Radiofrequenz-Identifikationsetiketten“, wie die Chips im Fachjargon heißen, sind im Wesentlichen …

IoT mit Chips ohne Stromversorgung Zum Artikel »

raspberrypi
21.07.2017

IoT-Plattform in der Lehre mit Raspberry PI

Die in-GmbH unterstützt mit ihrer IoT-Plattform „sphinx open online“ Hochschulen in der Ausbildung. Das an die Plattform angebundene Raspberr-PI-IoT-Kit ermöglicht Studierenden die …

IoT-Plattform in der Lehre mit Raspberry PI Zum Artikel »

bldpr451a
20.07.2017

Große Datenmengen im IIoT übertragen

Belden stellt neue Cat6A Profinet-Kabel für IIoT-Anwendungen mit großen Datenmengen vor: Die innovative vierpaarige Konstruktion der neuen DataTuff-Kabel unterstützt 10 Gbit/s und …

Große Datenmengen im IIoT übertragen Zum Artikel »

contact_openworld07_2
13.07.2017

Contact Open World 2017: PLM wichtiger denn je

„Energizing the digital engineering world“. Unter diesem Motto präsentierte Contact Software auf der Open World 2017 neue Produkte, Innovationen und Strategien. Das Ziel: …

Contact Open World 2017: PLM wichtiger denn je Zum Artikel »

dm_2017_03_14_rohde_schwarz_cybersecurity_netzwerkanalyse_mit_rs_net_reporter
07.07.2017

IT-Security: Die Fertigung absichern

Das „Internet of Things“ (IoT) verspricht der produzierenden Industrie einen riesigen Innovationssprung. Soll IoT jedoch zur Erfolgsgeschichte werden, müssen Cyber-Angriffe rechtzeitig erkannt …

IT-Security: Die Fertigung absichern Zum Artikel »

ansys_simulation-driven-engineering-visual_final
13.06.2017

Plattform-Lösung: Simulation im Internet der Dinge

PTC und Ansys haben eine gemeinsame Lösung angekündigt, mit der sich Applikationen auf Basis der ThingWorx-Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IoT) …

Plattform-Lösung: Simulation im Internet der Dinge Zum Artikel »

signature_map_v2_de
08.06.2017

GIS: Karte für automatisiertes Fahren mit Radarsignalen

In der Entwicklung von hochauflösenden Karten für automatisiertes Fahren haben Bosch und der niederländische Karten- und Verkehrsinformationsanbieter TomTom einen Durchbruch erzielt. Dem …

GIS: Karte für automatisiertes Fahren mit Radarsignalen Zum Artikel »

asset_advisor_2
07.06.2017

PTC stellt Manufacturing Apps vor

Auf der LiveWorx 2017 hat PTC die Manufacturing Apps für die IoT-Plattform Thingworx vorgestellt. Die neuen rollenbasierten Fertigungs-Apps sollen sich schnell einführen …

PTC stellt Manufacturing Apps vor Zum Artikel »

eh008999_-_tardis_machine
06.06.2017

Konstruktion: Elektro-hydraulische Präzisionsmaschine

Industrie 4.0, intelligente Fabriken und intelligente Energielösungen — Unternehmen müssen heute viele verschiedene Technologien und Disziplinen integrieren. In diesem Feld können Eatons Fachkompetenzen in …

Konstruktion: Elektro-hydraulische Präzisionsmaschine Zum Artikel »

quelle_3d_systems_geomagic-wrap-surface-3d-900
02.06.2017

IoT: 3D-Drucker intelligent vernetzt

3D Systems hat sich dazu entschieden, die Thingworx-Plattform von PTC in ihre 3D-Drucker zu integrieren, um damit zukünftig intelligente Überwachung und Services …

IoT: 3D-Drucker intelligent vernetzt Zum Artikel »

02.06.2017

IoT: Softbank beteiligt sich an Osisoft

Softbank, ein global agierendes Technologieunternehmen, beteiligt sich nun auch an Osisoft, Entwickler einer offenen Infrastruktur, die es erlaubt, sensorbasierte Daten, Fertigungsanlagen und Personen …

IoT: Softbank beteiligt sich an Osisoft Zum Artikel »

12.05.2017

Kommerzielle Einsatzszenarien für 5G-Mobilfunktechnologie

Das 5G Lab Germany der Technischen Universität Dresden und Accenture arbeiten zukünftig bei der Entwicklung kommerzieller Einsatzszenarien für die neue Mobilfunkgeneration 5G …

Kommerzielle Einsatzszenarien für 5G-Mobilfunktechnologie Zum Artikel »

lenze_digitale_services
11.05.2017

Einstieg in eigene IoT-Services für OEMs

Viele Maschinen- und Anlagenbauer sind noch unsicher, was Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (IoT) für ihr Geschäftsmodell bedeuten. Nur wenige …

Einstieg in eigene IoT-Services für OEMs Zum Artikel »

Scroll to Top