11.05.2022 – Kategorie: Komponenten & Systeme

Toyota Material Handling ergänzt klassische Schulungen mit Multiplayer-VR-Training

Toyota Material Handling mit VR-TrainingslösungQuelle: Business Wire

Multiplayer-VR-Training, konzipiert von VR Vision, unterstützt die Wartungs- und Reparaturteams bei Toyota Material Handling.

  • Toyota Material Handling (TMH) arbeitet mit einem in Toronto ansässigen Virtual-Reality (VR)-Unternehmen – VR Vision – zusammen.
  • Somit will der Anbieter von Produkten und Lösungen für den Materialtransport VR-Lernressourcen bereitstellen.
  • Das Multiplayer-VR-Training ergänzt dann die bestehende Schulungsprogramme für die Einarbeitung von Servicetechnikern und anderen Fachleute.

Das kollaborative Multiplayer-VR-Training bei Toyota Material Handling integriert digitale Zwillinge und die Modellierung von Materialtransportgeräten. Dabei lässt es die Benutzer in eine vollständig dreidimensionale Umgebung eintauchen. Somit können sie von überall aus mit dem Stapler, den Teilen und den Werkzeugen in Verbindung treten und interagieren.

„Unsere Vision ist es, eine Lernumgebung zu schaffen, die bei aktuellen und zukünftigen Generationen von Technikern Anklang findet“, sagt Holly Brotzman, Dealer Training Manager bei Toyota Material Handling. „Wir bevorzugen zwar die praktische Produktschulung, sind uns aber bewusst, dass nicht alle unsere Händler über den Luxus eines Produktbestandes verfügen, insbesondere bei schweren Geräten. Die VR-Technologie ermöglicht es uns, bestehende Schulungsprogramme in einer Umgebung zu ergänzen, die für unser gesamtes nordamerikanisches Händlernetz zugänglich ist.“

Toyota Material Handling nutzt Meta Quest (ehemals Facebook/Oculus) zur Erstellung von Virtual-Reality-Schulungsprogrammen und hat sich bei der Erstellung von Inhalten in einer 3D-Plattform sowie bei der LMS-Integration, der Einrichtung von Geräten und der Beratung zum Änderungsmanagement unter anderem auf die Expertise von VR Vision gestützt.

TMH und VR Vision sind davon überzeugt, dass diese moderne und bequeme Schulungsalternative eine kostengünstige und skalierbare Option für Unternehmen sein wird, die routinemäßig neue Mitarbeiter für bestehende und zukünftige Produkte schulen.

Multiplayer-VR-Training mit digitalen Zwillingen und Modellierung der Transportgeräte

In diesem kollaborativen Multiplayer-VR-Training, das digitale Zwillinge und die Modellierung von Materialtransportgeräten integriert, tauchen die Benutzer in eine vollständig dreidimensionale Umgebung ein, in der sie von jedem Ort der Welt aus mit dem Stapler, den Teilen und den Werkzeugen in Verbindung treten und interagieren können. Diese Echtzeit-Interaktion zwischen Nutzern und Ausbildern ermöglicht eine neue Art des Lernens, um Fachkräfte auf ein industrielles Umfeld vorzubereiten.

TMH hat 300 Geräte gekauft, die in ganz Nordamerika eingesetzt werden sollen. Für die Zukunft ist eine Ausweitung von der Teile-Identifikation auf kompliziertere Wartungs- und Reparaturverfahren für komplexe Systeme geplant.

„Während die Tech-Industrie darüber diskutiert, was das Metaverse werden wird, ist das Team von Toyota Material Handling der Zeit voraus, indem es sichere und skalierbare Virtual-Reality-Lösungen einsetzt“, sagt Roni Cerga, CEO von VR Vision. „Diese Programme verbinden Kunden und Mitarbeiter von überall auf der Welt und geben ihnen die Möglichkeit, an komplexen Prozessen in Echtzeit zusammenzuarbeiten. Diese Partnerschaft unterstreicht die Position von Toyota als klarer Innovationsführer in der Materialflussbranche.“

Immersive Kurse rationalisieren die Ausbildung bei Toyota Material Handling

Kunden, darunter auch TMH, haben darüber gesprochen, wie das VR Vision-System die Ausbildung rationalisiert und gleichzeitig die Lernautomatisierung voranbringt. Denn die immersiven Lernkurse unterstützen Unternehmen, die hohe Standards in Bezug auf Sicherheit und betriebliche Ausbildung erfüllen müssen.

„Konsistente, bequeme und leicht wiederholbare Schulungsprogramme sind für Toyota wichtig“, so TMH Instruction Designer Darin Cottle. „Unser Team setzt Toyota-zertifizierte Trainer bei unseren Händlern ein, um die meisten der angebotenen Kurse für unsere Techniker zu unterrichten. Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unser Schulungsangebot zu verbessern, und das VR Vision System bietet genau das.“

Bild oben: Multiplayer-VR-Training für Wartungs- und Reparaturteams bei Toyota Material Handling, konzipiert und entwickelt von VR Vision. (Grafik: Business Wire)

Weitere Informationen: https://www.toyotaforklift.com/ und https://vrvisiongroup.com/

Erfahren Sie hier mehr über AR-basierte Arbeitsanweisungen für komplexe Aufgaben.

Lesen Sie außerdem: „Leichtbauroboter: Was ihnen mehr Freiheiten verleiht“


Teilen Sie die Meldung „Toyota Material Handling ergänzt klassische Schulungen mit Multiplayer-VR-Training“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top