Trimble führt messtechnische Lösung für die Gleisinstandhaltung und den Gleisumbau ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit dem Trimble GEDO-CE-Gleismesssystem und der zugehörigen Software lassen sich Gleisdaten so erfassen und verarbeiten, dass Genauigkeits- und Kostenvorgaben eingehalten werden.

Trimble stellte heute eine weitere Ergänzung seiner Palette an gleismesstechnischen Lösungen vor: das Trimble-GEDO-CE-Gleismesssystem. Zusammen mit der zugehörigen Software lässt sich dieses neue Messwagensystem für die Bestandsvermessung und -dokumentation bei der Instand­haltung und dem Umbau von Eisenbahnstrecken einsetzen. Das System und die zugehörige Software wurden von der Firma Sinning Ver­messungsbedarf GmbH aus dem bayerischen Wiesentheid erworben.

"Die gleismesstechnischen Lösungen von Trimble vereinen in sich die neuesten Entwicklun­gen der GPS/GNSS-Technik, der optischen Vermessung sowie der Bildverarbeitungs- und Scan­technologie mit einer maßgeschneiderten Software und drahtlosen Kommunikationsmöglichkeiten und versetzen die Nutzer somit in die Lage, rasch und genau diejenigen Daten zu erfassen, die zur Belieferung der Auftraggeber mit verwertbaren Informationen unerlässlich sind", sagt Ron Bi­sio, Direktor der Eisenbahntechniksparte bei Trimble. "Wir bieten integrierte Prozesse und Arbeits­abläufe, mit denen sich das gesamte Anforderungsspektrum der Gleisinfrastruktur von der Pla­nungsphase über den konkreten Entwurf und dessen Bauausführung – und dank des nun ver­fügbaren Gleismesssystems – bis hin zur anschließenden Instandhaltung bewäl­tigen lassen. So tragen diese Lösungen insgesamt zur Rationalisierung der Betriebsabläufe und nicht nur zur Einhaltung von Projektkostenvorgaben, sondern auch zur Reduzierung der Kosten bei."

Mit dem robusten und hochpräzisen GEDO-CE-Gleismesssystem lässt sich die messtechni­sche Erfassung und Dokumentation der Gleislage ohne großen Aufwand sinnvoll und wirt­schaftlich vertretbar durchführen. Das modular aufgebaute Gleisvermessungssystem mit seinen optischen Mess- und Bildver-arbeitungsfunktionen eignet sich in idealer Weise für die Vermessung älterer Bahnstrecken, wenn diese instandgesetzt und modernisiert werden sollen. Anhand der mit dem Trimble GEDO CE Gleismesswagen erfassten und mit der Trimble GEDO Rec Software verarbeiteten Daten sind die Nutzer in der Lage, die Gleislage rasch von Anfang bis Ende zu erfassen, ohne auf die Solldaten der Trasse zurückgreifen zu müssen. Vielmehr wird der Zustand der Gleise ausgehend von den gemessenen und anschließend ausgewerteten Daten ermittelt. Um die Gleislage möglichst schnell erfassen zu können, bietet Trimble auch eine GNSS-Version des Messwagens und der Software.

Die im Eisenbahnbau herrschenden Anforderungen fordern von den Vermessungsinstrumenten erstrangige Leistungsmerkmale. Um die gesamte, für die Bauausführung erforderliche Informa­tions- und Daten-verarbeitungskette abzudecken, enthält das Trimble GEDO CE Gleismesssystem drei leistungsstarke Softwarekomponenten: Trimble GEDO Track zur Ermittlung der Korrekturwer­te direkt vor Ort, Trimble GEDO Office zur Datenvorbereitung und weiteren Bearbeitung der Daten einschließlich kontinu­ierlicher und integrierter Datenübertragungsfunktionen, sowie Trimble GEDO Calc zur Überprü­fung und Dokumentation beim Bau fester Fahrbahnen.

Bei der Vormessung für Stopfmaschinen ist es wichtig, dass die Daten so schnell wie möglich auf der Maschine vorliegen. Jede Unterbrechung im Arbeitsfluss der Maschine wird zu einem kritischen Faktor in diesem Vormessungsprozess, und alle verwendeten Daten müssen höchstmögliche Genauigkeit aufweisen. Bei dieser Anwendung bietet das Trimble GEDO CE Gleismesssystem in Kombination mit der Trimble GEDO Track, Trimble GEDO Office und Trimble GEDO Tamp Software ein sehr praktikables System, mit dem ein hochgenauer Soll/Ist-Vergleich problemlos möglich ist. Außerdem kann es als Grundlage für die Lage- und Höhenkorrektur von Gleisen mit Stopfmaschinen dienen.

Wenn ein Gleis bei Instandhaltungsarbeiten mit Hilfe einer Stopfmaschine unter extremem Zeit­druck wieder in seine Solllage gebracht werden muss, erweist sich ein flexibles Messsystem zur Erfassung der Daten für die Maschine als ein entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Vermessungstechniken. Beim Einsatz des Gleismesswagens, der Trimble-GEDO-Vorsys-Software als Vormesssystem und der Trimble-GEDO-Tamp-Software lassen sich die Daten so gewinnen und verarbeiten, dass diese Messabläufe mit dem Stopfgang (Resthebewerte, Ram­pen) Schritt halten. Aufgrund der extrem hohen Messge-schwindigkeit (mehr als 1.200 m/h sind möglich) und der großen Flexibilität (geringes Gewicht) eignet sich das System ideal für dieses Einsatzfeld. Es er­möglicht einen hocheffizienten Soll/Ist-Vergleich und produziert Daten, die sich in digitaler Form an die Stopfmaschine übermitteln lassen.

Weitere Informationen: www.trimble.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.