Universalscanner aus der Activity-Serie auf der EuroMold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Universalscanner aus der Activity-Serie auf der EuroMold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der 3D-Spezialist smart optics hat seine in der Dentaltechnik erfolgreich eingesetzte Activity-Scannerreihe um zwei Modelle für Universalanwendungen erweitert und stellt sie auf der EuroMold 2009 vor.

Die interaktiv zu bedienenden Scanner Activity 91 (Fünf-Achsenscanner für Objekte bis zur einer maximalen Größe von 200 x 200 x 100 mm) und Activity 85 (ein mit zwei Achsen ausgerüsteter Scanner) werden auf der diesjährigen EuroMold in Halle 8, Stand H 48 ausgestellt. Der Schwerpunkt der beiden Modelle liegt auf der Digitalisierung von kleineren bis mittelgroßen Objekten, jedoch mit hoher Auflösung und Detailgenauigkeit.

Während es am Markt zahlreiche laserbasierte Scanner und Abtastsysteme gibt, deren Genauigkeit üblicherweise im Bereich von 0,1 mm oder darüber liegt, erreichen die Scanner der Activity-Reihe bereits in der Standardausführung Genauigkeiten von bis 10 µm. Mit optionalem Zubehör sind darüber hinaus sogar Genauigkeiten im unteren einstelligen Mikrometerbereich erzielbar.

Die Activity Scanner verwenden Streifenprojektion mit Weißlicht. Als Lichtquelle dient dabei eine langlebige Hochleistungs-LED. Dieses Messverfahren ist gegenüber unterschiedlichen Oberflächen und Farbeigen-schaften der Messobjekte von Natur aus wesentlich toleranter als dies zum Beispiel Laserscanner sind.

Die Scanner basieren auf einer einfachen interaktiven Bedienung; das sonst übliche Programmieren entfällt und somit werden die Arbeitsabläufe effizienter.

In der Praxis ist es bei einem Scannvorgang eines Objekts in aller Regel so, dass der Messkopf des Scanners immer nur eine Teilansicht des Objekts erfassen kann. Um nun eine geschlossene 360 Grad- Ansicht zu erhalten, wird das Objekt relativ zum Messkopf verschoben und gedreht. Unter jedem Betrachtungswinkel wird jeweils eine Messung aufgenommen. Sämtliche Messungen werden anschließend automatisch zu einem Datensatz zusammengefügt.

Die Scandaten werden im STL-Format ausgegeben, die in CAD/CAM-Programmen wie etwa des Herstellers Geomagic weiterverarbeitet werden können. Im Dentalbereich arbeiten smart optics und Geomagic bereits an einer integrierten Scanner-Software-Lösung für Ihre Kunden.

Die Auflösung des Scanners ist einstellbar. Entsprechend der Anforderungen kann somit der Schwerpunkt auf Detailgenauigkeit oder Reduzierung der Datenmenge gelegt werden.

Weitere Informationen: www.smartoptics.de

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

RS Components (RS), ein globaler Multi-Channel Distributor, hat einen einfach zu bedienenden "Desktop-Vacuum Former" ins Sortiment aufgenommen. Hersteller ist das in London ansässige Start-up Mayku. Die Mayku FormBox arbeitet mit jedem Haushaltsstaubsauger, um Formen und andere Objekte in wenigen Minuten herzustellen, ohne dass Software oder digitale Modellbearbeitung erforderlich wären.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.