Veränderungen im Marketing von Autodesk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Veränderungen im Marketing von Autodesk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Harald Oettl wird neuer Marketing Manager BSD EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika). Thomas Schwendner tritt seine Nachfolge als Marketing Manager CE (Deutschland, Österreich, Schweiz) an.

Harald Oettl, derzeit Marketing Manager für Deutschland, Österreich und Schweiz, stellt sich bei Autodesk einer neuen Herausforderung. Ab sofort verantwortet er als Marketing Manager BSD EMEA die europaweite Vermarktung der Autodesk-Lösungen aus dem Bereich Architektur und Bauwesen.


Die Nachfolge von Harald Oettl übernimmt Thomas Schwendner. Der Architekt mit MBA-Abschluss wechselt von der Nemetschek AG zu Autodesk. Bei Nemetschek war Schwendner zuletzt als Leiter Marketing & Communications für das produktbezogene Marketing und das Kundenserviceprogramm zuständig. Außerdem arbeitete er bei der Restrukturierung des Unternehmens mit.

„Nach vier Jahren Marketing im deutschsprachigen Raum freue ich mich sehr darauf, meine Erfahrungen auf ganz Europa ausdehnen zu können“, so Harald Oettl zu seinem neuen Verantwortungsbereich. Harald Oettl war seit dem 1. Juli 2000 Marketing Manager DACH bei Autodesk und übernahm damit die Gesamtverantwortung für die gesamte Marketingaktivität in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach seinem Architektur-Studium startete der gebürtige Österreicher seine Vertriebslaufbahn bei Olivetti im Bereich Hardware und Software. Vor neun Jahren wechselte er in die acadGraph Vertriebsniederlassung Innsbruck, die er drei Jahre lang leitete. Im Münchner Stammhaus von acadGraph übernahm Harald Oettl den Bereich Marketing Architektur. 1996 stieg er dann in das Softwareunternehmen Autodesk ein und war zunächst für die Vermarktung von AutoCAD verantwortlich.


Thomas Schwendner war seit Mai 2002 als Leiter Marketing & Communications bei Nemetschek tätig. Zuvor verantwortete er bereits als Manager Corporate Product Marketing die produktbezogene Vermarktung der Nemetschek-Lösungen und leitete das Business Development des Münchner Softwareunternehmens. Nach seinem Architekturstudium arbeitete Thomas Schwendner zunächst in mehreren Architekturbüros, bis er 1994 als Produktmanager Architektur zu acadGraph in die IT-Branche wechselte. Dort war er zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung für Produktmanagement, Dokumentation, Hotline und TQM zuständig.


Weitere Informationen: www.autodesk.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.