Verbindungstechnik: CLOOS auf der „Schweissen und Schneiden 2013“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verbindungstechnik: CLOOS auf der „Schweissen und Schneiden 2013“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
cloos

Alle vier Jahre trifft sich die internationale Fachwelt des Fügens, Trennens und Beschichtens in Essen. Vom 16. bis 21. September präsentierten über 1’000 Aussteller aus 40 Nationen ihre Produktneuheiten auf der „Schweissen und Schneiden“. Die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH stellte auf dem großen Messestand ihre vielfältigen Prozesse und neuen Lösungen für manuelles und automatisiertes Schweißen vor. „Die Messe war ein voller Erfolg. Als wichtigste Plattform der Schweißtechnik zeigt sie bedeutende Branchentrends auf“, resümiert Geschäftsführer Dr. Robert Buchmann.

Automationslösungen für verschiedene Branchen

Zu den Top-Highlights des CLOOS-Messestandes zählte die vollautomatische, verkettete Roboter-Schweißanlage. Hier arbeiten QIROX-Roboter, die Schweißtechnik und QINEO-Stromquellen, Werkstückpositionierer und Handlingsysteme optimal zusammen. Automatisierte Anlagen von CLOOS kommen seit Jahren erfolgreich in Branchen wie Agrartechnik, Baumaschinen-, Nutzfahrzeug- und Schienenfahrzeugindustrie zum Einsatz. Die Automationslösungen tendieren zunehmend zu stark verketteten Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. Durch die automatisierte Werkstückzufuhr und automatische Bauteilerkennung entfallen Rüstzeiten und eine optimale Auslastung wird sichergestellt.  

Der neue 6kg-Schweißroboter QRH-280 ist Teil der automatischen Schweißanlage. Dieser kleine, leichte und hochdynamische Roboter ist ideal geeignet für die Zellen-Lösungen von CLOOS. Seine kompakte Bauweise spart Produktionsfläche und gewährleistet eine sehr gute Zugänglichkeit in Vorrichtungen. Davon profitieren insbesondere Kunden aus der Automobil- und Elektroindustrie sowie der Medizintechnik, da hier oftmals eine beschränkte Produktionsfläche zur Verfügung steht. Augrund seiner geringeren Masse und kleineren Hebelarme erreicht der Roboter eine höhere Geschwindigkeit und dadurch eine höhere Positioniergenauigkeit.

Benutzerfreundlichkeit im Fokus

Mit der Weiterentwicklung der Bedienmodule rückt die Benutzerfreundlichkeit verstärkt in den Vordergrund. Das neue MasterPlus-Bedienfeld bietet eine besonders einfache, schnelle und intuitive Steuerung der QINEO-Stromquellen. Fünf frei programmierbare Schnellspeicher garantieren schnellen Zugriff auf die wichtigsten Jobs und einfaches Handling ähnlich wie beim Autoradio. Das MasterPlus-Bedienfeld ist für den robusten Einsatz im Produktionsbetrieb ausgelegt und gleichermaßen für Rechts- und Linkshänder geeignet.

Die drahtlose Bedienung der Schweißstromquellen ist eine weitere richtungsweisende Innovation aus dem Hause CLOOS. Die Installation der QINEO Data Manager Software auf einem Tablet PC ermöglicht die zentrale Bedienung und Überwachung mehrerer Stromquellen über eine drahtlose WLAN-Verbindung. Auf lokale Bedienungen an den einzelnen Stromquellen kann so verzichtet werden. Die Touch-Steuerung basiert auf dem gleichen Bedienkonzept wie das Premium-Bedienfeld von CLOOS. Die vollwertige Analyse- und Verwaltungssoftware erlaubt zudem graphische Auswertungen der Schweißdaten sowie die Kennlinienverwaltung.

Zahlreiche Live-Demonstrationen

Darüber hinaus unterstreicht CLOOS seine Prozesskompetenz beim Schweißen verschiedener Eisen- oder Nichteisenmetalle. In Live-Demos wurden die vielfältigen Schweißprozesse zum Schweißen von unterschiedlichen Materialien in verschiedenen Stärken präsentiert. Bei Vorführungen im Handschweißbereich konnten die Fachbesucher die komplette QINEO-Modellreihe an Schweißstromquellen erleben.

Zudem probierten zahlreiche Besucher den Schweißsimulator von CLOOS-Kooperationspartner Weldplus aus. Mit der neuen Technologie können Auszubildende computergesteuert Schweißen lernen, ohne dabei von Rauch, Blitzen und stechenden Gerüchen beeinträchtigt zu werden. Das virtuelle Schweißen bietet große Chancen, um die Ausbildung von Schweißern maßgeblich zu modernisieren.

Bild: Besuchermagnet Automatisierung: Die verkettete Schweißanlage zog viele interessierte Besucher auf den CLOOS-Messestand.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vom 8. bis 14. April 2019 dreht sich auf dem Gelände der Messe München alles um Baumaschinen, Baufahrzeuge & Co. Unter den Ausstellern ist auch die Rodriguez GmbH: Der Spezialist für Lineartechnik und Präzisionslager präsentiert auf der weltweit größten Baumesse bauma unter anderem Schwenktriebe, Kugeldrehverbindungen, Großwälzlager und Elektrohubzylinder.

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.