Verbindungstechnik für Elektromobilität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verbindungstechnik für Elektromobilität

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im Oktober steht Deutschland mit der EVS30 in Stuttgart und der eMove360° in München ganz im Zeichen der Elektromobilität. Auf beiden Messen ist auch Stäubli Electrical Connectors mit Verbindunglösungen für den Einsatz im Fahrzeug und in Prüfanwendungen vertreten.

staeubli_1_is_emob_pr_2017-09_qcc

Im Oktober steht Deutschland mit der EVS30 in Stuttgart und der eMove360° in München ganz im Zeichen der Elektromobilität. Auf beiden Messen ist auch Stäubli Electrical Connectors mit Verbindunglösungen für den Einsatz im Fahrzeug und in Prüfanwendungen vertreten.

Stäubli Electrical Connectors (ehemals Multi-Contact) stellt die automatische Schnellladelösung QCC für elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge in den Mittelpunkt. Das System passt sich flexibel an die Anforderungen der konkreten Anwendung an und ermöglicht die kundenspezifische Integration in Busse, Lastwagen und fahrerlose Transportsysteme. Die patentierte mechanische Führung gleicht Lage-Ungenauigkeiten des Fahrzeugs aus. Alle spannungsführenden Teile sind vor dem Kontakt mit Personen geschützt; es gibt keine exponierten spannungsführenden Teile wie Freileitungen oder Stromschienen, die berührt werden könnten.

Ein weiterer Aspekt ist das modulare Steckverbindersystem CombiTac. Es soll eine hohe Anzahl an Steckzyklen sowie eine zuverlässige Verbindung sicherstellen und empfiehlt sich für rack-fähige Batteriepacks, Batterie-Überwachungssysteme sowie Lade- und Prüfstationen. Die große Vielfalt an Modulen für Signale, Daten, Leistung, Fluid und Pneumatik ermöglicht nahezu unzählige Kombinationen für anwendungsspezifisch konfigurierte elektrische und hybride Steckverbinder.

Für den schnellen Anschluss von Batterien, Invertern, Elektromotoren und anderen Komponenten innerhalb des gesamten elektrischen Antriebsstrangs wurde der Hochvoltsteckverbinder PerforMore entwickelt. Er eignet sich besonders für leistungsstarke Elektrofahrzeuge und überträgt hohe Dauerströme mit minimalem Leistungsverlust.

Stäubli Fluid Connectors präsentiert Schnellkupplungen für elektronische Kühlsysteme für Motoren, Inverter und andere Komponenten. Wasserstoff-Kupplungen für Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzellen ergänzen das Sortiment.

Stäubli auf der EVS30: Halle 1 Stand B16
Stäubli auf der eMove360°: Halle C3 Stand 502

 

Bild: Automatisches Ladesystem für Nutzfahrzeuge.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.