Verpackungsmaschinen schneller konstruieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Verpackungsmaschinen schneller konstruieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Koch Pac-Systeme, ein Spezialist für Verpackungsmaschinen, vertraut seit 2014 auf die Datenmanagement-Software simus classmate. Mit dem 2018 neu eingeführten CAD-Modul können Konstrukteure nun zusätzlich auf eine geometrische Ähnlichteilsuche sowie automatische Auswertungen ihrer CAD- Modelle zugreifen – und den Konstruktionsprozess so deutlich beschleunigen.

simus_easyfinder_geometrischer_vergleich

Koch Pac-Systeme, ein Spezialist für Verpackungsmaschinen, vertraut seit 2014 auf die Datenmanagement-Software simus classmate. Mit dem 2018 neu eingeführten CAD-Modul können Konstrukteure nun zusätzlich auf eine geometrische Ähnlichteilsuche sowie automatische Auswertungen ihrer CAD- Modelle zugreifen – und den Konstruktionsprozess so deutlich beschleunigen.

Verpackungen sind komplex: Sie müssen widerstandsfähig sein, die Haltbarkeit des Inhalts garantieren und Vorgaben für den Transport erfüllen. Hinzu kommt, dass jeder Hersteller seine Verpackung einzigartig gestaltet. Ihre Produktion erfordert deshalb äußerst spezialisierte Maschinen. Jede Anlage verlangt eine aufwendige Entwicklung und individuelle Konstruktionslösungen, da sich nur so die zahlreichen Vorgaben und Wünsche der Hersteller umsetzen lassen.

Um seinen Konstrukteuren hierbei Arbeit abzunehmen, setzt der Maschinenbauer Koch Pac-Systeme seit 2014 die Software-Suite simus classmate ein. Die Anwendung führt geometrische Analysen durch, um Formelemente wie Konturen oder Bohrungen und Parameter wie die Oberflächengüte aus CAD-Modellen zu extrahieren. Durch die Auswertungen lassen sich zahlreiche Prozesse in der Konstruktion optimieren. Mit dem Modul classmate Plan führen die Mitarbeiter der Konstruktion außerdem vollautomatische Kostenkalkulationen ihrer Bauteile durch – und zwar bevor die Arbeitspläne erstellt werden. So können Kostentreiber bereits zu einem frühen Zeitpunkt identifiziert und eliminiert werden.

Aufgrund der Verbesserungen hat das Unternehmen beschlossen, noch stärker auf die classmate-Familie zu setzen. Seit Juni 2018 nutzen Konstrukteure nun auch das Modul classmate CAD. Oleg Schmidt, CAD-Administrator bei Koch Pac-Systeme, ist begeistert: „Mit dem Model-Monitor und der Ähnlichkeitssuche von classmate CAD sehen unsere Konstrukteure bereits während der Konstruktion die Preise für einzelne Komponenten. Sie berechnen die Kosten ihrer Teile selbst und können so günstigere Modell- Varianten erstellen.“ Durch die im Hintergrund laufende automatische Ähnlichkeitssuche werden Bauteile, die bereits in den Datenbanken des Unternehmens vorhanden sind, seitdem deutlich öfter wiederverwendet. Die eingesparte Zeit wird für die Kostenoptimierung und die Modellierung von Spezialteilen genutzt. „Die Zusammenarbeit mit simus systems hat bereits bei der Einführung von classmate PLAN hervorragend funktioniert“, berichtet Schmidt. „Wir haben mit der automatischen Preiskalkulation merklich Kosten reduzieren können. Auch das neue CAD-Modul ist ein voller Erfolg. Unsere Konstrukteure werden dadurch entlastet und arbeiten jetzt noch effektiver.“

Bild: Durch die Ähnlichteilsuche mit classmate CAD werden Bauteile nun häufiger wiederverwendet – und Aufträge schneller abgewickelt. Bildrechte: simus systems GmbH, Karlsruhe

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In der Produktionstechnik gilt die additive Fertigung metallischer Strukturen als flexible und innovative Methode, die den Weg zu neuen Designansätzen öffnet. Allerdings lässt sich das Verfahren für zyklisch belastete Bauteile und Verbindungen wegen fehlender Auslegungsstandards bisher kaum einsetzen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Linearsysteme richtig auswählen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung

Mehr erfahren