Virtual Reality: Kostengünstiger Einstieg

Virtual Reality (VR) Soft- und Hardwarespezialisten VISENSO und IMSYS bündeln Kompetenzen für einfachen und kostengünstigen Einstieg in die VR-Technologie. Um auch dem Mittelstand einen schnellen und umfassenden Einstieg in die VR-Technologie zu ermöglichen, haben der führende Stuttgarter Anbieter von Visualisierungs- und Virtual Reality-Software, die VISENSO GmbH, und der Spezialist für den Aufbau immersiver Umgebungen, die IMSYS GmbH & Co. KG aus Leonberg, jetzt eine Kooperation geschlossen: Mit eng aufeinander abgestimmten Komponenten soll der Weg in die Virtuelle Realität für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) frei werden.Durch den Einsatz der VR-Technologie können heute im Produktentwicklungsprozess immense Zeit- und Kosteneinsparungen sowie Qualitätsverbesserungen erzielt werden. Die Anwendungsgebiete in Automobil- und Zulieferindustrie, Maschinen- und Anlagenbau aber auch in Architektur, Medizin oder Entertainment sind ebenso vielfältig wie vielversprechend.In der mittelständischen Industrie scheiterte eine produktive Anwendung der Virtuellen Realität bislang meist an den hohen Aufwendungen für Technik und Integration oder der mangelhaften Leistungsfähigkeit günstiger Einstiegslösungen.Als VR-Pioniere bündeln VISENSO und IMSYS jetzt ihre Expertise bei der Entwicklung, Einführung und dem laufenden Betrieb von VR-Lösungen, um standardisierte, skalierbare VR-Komplettlösungen zu überschaubaren Kosten und dennoch auf hohem Qualitätsniveau anbieten zu können. Damit stellen die langjährigen Partner ihre bisherige, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit auf eine weitere Stufe. Durch die permanente, enge Abstimmung bei der Entwicklung und Produktion soll eine optimale Auslegung der Hardware für die Softwareanwendungen sichergestellt werden."Die Hardwaresysteme von IMSYS verbinden neueste technologische Erkenntnisse mit einem hohen Anspruch an Design, Material und Funktionalität für die Bereitstellung hochproduktiver VR-Umgebungen, die exakt auf die jeweiligen Anwenderbedürfnisse abgestimmt werden können“, erläutert Martin Zimmermann, Geschäftsführer der VISENSO GmbH. Ergonomische Fragestellungen und die einfache Handhabbarkeit finden besondere Beachtung. "Durch das IMSYS-Baukastenprinzip kann bei der Anschaffung, der Erweiterung und bei Upgrades von immersiven Umgebungen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis realisiert werden“.Direkte Schnittstellen zu allen im Produktentwicklungsprozess relevanten Datenformaten (wie bspw. PLM, CAD und CAE) und ein modularer Aufbau zeichnen die Visualisierungs- und VR-Software COVISE, von VISENSO aus. "Mit COVISE haben wir eine Softwarelösung gefunden, die branchenübergreifend über alle Phasen des Produktlebenszyklus perfor-mante VR-Anwendungen bereitstellen kann“, so Dr. Ulrich Häfner, Geschäftsführer von IMSYS – immersive systems. "Damit bietet sie die optimale Grundlage für anwendungs-orientierte VR-Komplettlösungen“.

Mit der modularen Komplettlösung "entry“ und einer speziell auf die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen abgestimmten COVISE Version steht ab sofort eine gemeinsame Einstiegsvariante zur Verfügung, mit der ein optimales Verhältnis zwischen den Investitionskosten und der Breite der Einsatzmöglichkeiten realisiert werden kann. Als offenes, werkzeuglos zerlegbares System vereint "entry“ die Vorteile einer mobilen mit denen einer stationären Anlage. Komplexe Datenmodelle können durch eine Projektionsfläche von bis zu 2,4 x 1,8m vor größeren Personengruppen eindrucksvoll präsentiert werden, ohne dass die Anwendung dauerhaft an einen Standort gebunden wäre. Durch eine Eingrenzung des Funktionsumfanges der COVISE VR-Software an die Bedürfnisse in KMU wird ein preisgünstiger, einfacher und doch umfassender Einstieg in die Virtuelle Realität möglich. Derzeit stehen spezielle Lösungen für die Bereiche CFD, FEM und VRML zur Verfügung. Erweiterungen sowohl im Bereich der Hard- wie auch der Software sind jederzeit und unkompliziert möglich. Die immersiven Systeme von imsys und die Softwarepakete von VISENSO sind von der Einstiegs- bis zur Highendlösung – der "solid“ optimal aufeinander ausgerichtet und skalierbar. Mit umfangreichen Serviceleistungen, von der Planungs-, über die Einführungsphase bis hin zum laufenden Betrieb begleiten beide Unternehmen den Anwender kompetent, um eine reibungslose Integration der Virtuellen Realität in den bestehenden, alltäglichen Arbeitsprozess sicher zu stellen.

Bei den IMSYS Open Doors vom 12.-13. Juni 2008 in Leonberg hatten Interessenten die Gelegenheit das Kooperations-Einführungsangebot erstmalig kennen zu lernen. Bis Oktober 2008 ist die Lösung zum Subskriptionspreis bzw. auch als Leasingangebot erhältlich.

 

Weitere Informationen unter: http://www,imsys-vr.com und www.visenso.de.


Teilen Sie die Meldung „Virtual Reality: Kostengünstiger Einstieg“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top