14.05.2003 – Kategorie: Hardware & IT

Virtuelle Produktentwicklung mit MSC.Software

Vom 24. bis 26. Juni lädt MSC.Software zur Virtual Product Development Conference nach Bad Neuenahr ein. Mit zunehmenden Wettbewerbsdruck und der Notwendigkeit, bessere Produkte schneller zu entwickeln, steigt der Bedarf an integrierten Simulationslösungen. Das Virtual-Product-Development-Konzept (VPD) von MSC.Software soll dafür die erforderlichen Tools und Technologien bereitstellen – von der Software über die Infrastruktur bis hin zu Consulting-Dienstleistungen und kundenspezifischen Implementierungen.

Auf der „Virtual Product Development Conference“ wird dieses Konzept vorgestellt. Am ersten Tag der Konferenz geht es um die Grundlagen von VPD und die Produktstrategie von MSC.Software. Am zweiten Tag präsentieren Anwender in vier Sektionen ihre Lösungen und Beispiele aus der Praxis. Abgerundet wird das Programm von fünf Seminaren am dritten Tag, die unter anderem Methoden der dynamischen Analyse in MSC.Nastran, die Arbeit mit MSC.ADAMS 2003 und Verfahren zur Simulation von form- und stoffschlüssigen Verbindungen mit Hilfe der FEM behandeln.

Weitere Informationen unter: www.mscsoftware.com/europe/vpdconference.


Teilen Sie die Meldung „Virtuelle Produktentwicklung mit MSC.Software“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top