Vorteile von BIM für Baukostenversicherungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Experten von BPS International und TÜV SÜD haben mit Unterstützung von Autodesk in einem Workshop die Vorteile von BIM-Modellen für Bauversicherungen dargestellt. 

bps_workshop2

Experten von BPS International und TÜV SÜD haben mit Unterstützung von Autodesk in einem Workshop die Vorteile von BIM-Modellen für Bauversicherungen dargestellt. 

40 Teilnehmer der Rückversicherungsgesellschaft Munich RE konnten sich in einem BIM-Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe “BIM Workshop für Gebäudeeigentümer” über die Vorteile von BIM-Modellen für Bauversicherungen informieren. Anhand von realen Projekten und unter Einbezug von realen Problemen haben die Referenten den Veranstaltungsteilnehmern Erfahrungswerte aus diversen Aufträgen von BPS International genannt. Im Fokus standen vor allem die frühzeitige Risiko-Einschätzung, Onsite (Bau)-Audits, das Thema Schadensvermeidung und besseres Schadenmanagement durch BIM Modelle. Konkret macht es das BIM-Modell jetzt möglich, Risiken besser zu bewerten und Ferninspektionen vorzunehmen. Durch die Verwendung von BIM-Modellen kann die Munich RE ihre auf BIM basierenden Versicherungsprodukte im Bereich der Bau- und Planungsversicherungen weiter ausbauen und vermarkten.  “Nicht eingeplante Mehrkosten bei der Ausführung von Bauprojekten waren bisher fast unmöglich zu kalkulieren und daher schwer zu versichern. Dank der Daten aus BIM-Modellen ist es leichter geworden, diese Kosten einzuschätzen und vorherzusagen.”, erläutert Dimitri Kats von der BPS Gruppe.

Für die Munich RE werden durch eine BIM-basierte Planung Angebote über Baukostenversicherungen zuverlässig möglich. Diese neuartigen Versicherungsprodukte stehen auf dem Zukunftsprogramm der Munich RE. Ferner soll die baustellenbegleitender Anwendung von BIM eine neue Qualität der Kostenkontrolle durch genaue Analysen ermöglichen. Das Thema der Gebäudeversicherung während der Nutzungsphase wurde anhand Bestandsdigitalisierung mit BIM sowie Connected BIM (IoT und BIM) behandelt. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.