16.11.2021 – Kategorie: Hardware & IT

VR-Konferenz: Online-Meetings im virtuellen Raum

VR-KonferenzQuelle: CAD Schroer GmbH

Online-Meetings gehören in der Industrie und im Privatleben bereits zum Alltag.

VR-Konferenz: Man trifft sich in einer Videokonferenz, um aktuelle Projekte zu besprechen, Präsentationen durchzuführen oder sich einfach auszutauschen. Doch für ein ganzheitliches Meeting-Erlebnis fehlen noch etliche Komponenten. So etwa der gemeinsame Raum oder Ort, an dem sich alle Teilnehmer versammeln. Genauso aber auch das realistische Erlebnis mit dem jeweiligen Produkt oder Projekt, das gerade diskutiert werden soll.

VR-Konferenz schafft neue Möglichkeiten

Die Lösung könnte ein Online-Meeting in einer virtuellen 3D-Umgebung sein. In dieses virtuelle Meeting können sich die Teilnehmer mit ihren PCs, Tablets oder Smartphones einwählen. Und wer bereits eine VR-Brille besitzt, der kann auf eine äußerst realitätsnahe Art an dem Meeting teilnehmen. Im virtuellen Online-Meeting selbst sieht man jede einzelne Person, die von einem Avatar vertreten wird. Man kann sich auch mit allen Teilnehmern unterhalten und diskutieren. Doch das Besondere an einer virtuellen Umgebung ist, dass man diese auch frei gestalten kann. So können sich die Meeting-Teilnehmer dann in einer aktuell geplanten Anlage oder einem Gebäude treffen, das im Moment noch nur in Form von 3D CAD-Daten existiert (siehe Grafik).

Solche virtuellen Meetings bieten einem Unternehmen einen hohen Nutzen in jeder Projektphase. Denn bereits bei der Planung eines Projekts kann es dazu genutzt werden, gemeinsam in die 3D-Planungsdaten einzutauchen. So werden Probleme weitaus früher erkannt. Und holt man noch Kollegen aus der Montage oder dem Service dazu, so lässt sich auch deren Feedback für den Aufbau oder die Wartung heranholen.

VR-Konferenz
Bild: CAD Schroer GmbH

Aus der Sicht des Marketings ließen sich Online-Showrooms schaffen, in denen man die Produkte seinen Kunden dauerhaft in einer virtuellen Umgebung vorstellen kann. Aktuelle Browser bieten hier die Möglichkeit, eine virtuelle Umgebung über einen Webbrowser aufzurufen und darzustellen. Hier reicht bereits ein Link auf der Website, damit der Kunde die Produkte virtuell erleben kann. So können ganze Produkterlebniswelten geschaffen werden, die den innovativen Charakter des Unternehmens unterstreichen.

Und auch der Vertrieb kann sich durch ein virtuelles Meeting noch besser mit seinen Kunden verständigen und ist damit näher dran. So trifft sich der Vertriebler mit seinem Kunden einfach im zukünftigen Gebäude des Kunden. Hier kann er ihm dieses nicht einfach nur zeigen, sondern ihn das Gebäude mit seinen ausgeklügelten Details und eingeplanten Besonderheiten erleben lassen. Auch hier kann das frühzeitige Feedback des Kunden dafür sorgen, dass Anpassungen in einer möglichst frühen Projektphase erfolgen, was wiederum viele Kosten einspart.

Auch bei der Realisierung eines Projekts lassen sich 3D-Projektdaten in virtuellen Meetings dazu nutzen, den aktuellen Baufortschritt zu diskutieren oder diesen mit den Planungsdaten abzugleichen. Bei der Wartung kann der Service gleichfalls jede beliebige Stelle einer Anlage einsehen, ohne direkt hingehen zu müssen. Gemeinsam mit Experten kann man die nächsten Schritte eines Servicevorgangs direkt an der passenden Stelle besprechen.

Innovative Meetings werden zur Realität

i4 MEETING ist eine Plattform für virtuelle Online-Meetings von CAD Schroer. Die Plattform bringt alle Meeting-Teilnehmer in einer virtuellen 3D-Umgebung zusammen. Durch die verfügbaren Clients wählt jeder Teilnehmer den für sich passenden Grad an Immersion. Mit PC, Tablet oder Smartphone kann man von seinem Bildschirm aus in ein virtuelles Meeting eintauchen. Mit einer VR-Brille nutzt der Teilnehmer dann den höchsten Grad der Immersion und steht mitten in der virtuellen Meeting-Umgebung. Der Moderator hat die Möglichkeit, die VR-Konferenz durch eigene 3D-Modelle individuell zu gestalten und den Meeting-Raum zu wechseln oder die Teilnehmer direkt in die 3D-Planungsdaten eintauchen zu lassen.

VR-Konferenz
Mit i4 MEETING neue virtuelle Welten schaffen ohne Grenzen. Bild: CAD Schroer GmbH

Raum für neue Ideen

Bei der Konzeptionierung und der Entwicklung der innovativen VR-Meeting-Lösung i4 MEETING hat man stets auch die Anforderungen der Industrie berücksichtigt. Die Lösung wurde von Anfang an mit verschiedenen Modellen aus dem Maschinen- oder Anlagenbau getestet. Damit lassen sich nun 3D-Modelle aus unterschiedlichen CAD-Systemen von verschiedenen Standorten aus gemeinsam betrachten und große Objekte wie Fabriken, Gebäude oder Anlagen virtuell besichtigen.

Der Bedarf an virtuellen und ortsunabhängigen Meetings ist in jeder Branche oder in jedem Kulturzweig zu vernehmen. Hier lassen sich Ideen auf eine komplett neue Art und in einer uneingeschränkten Form realisieren. i4 MEETING erschafft mit jedem Meeting eine neue virtuelle Welt, die über keinerlei Grenzen verfügt. Auch Marketing-Experten können sich hier zusammen mit Designern oder Künstlern „austoben“ und innovative Erlebnisse erschaffen. Es bedarf nur passender 3D-Modelle und toller Ideen, was bereits beim Musikevent „moers festival“ unter Beweis gestellt wurde. In i4 MEETING wurde dort eine begleitende Ausstellung geschaffen, in die alle Event-Besucher einfach online mit ihrem Browser eintauchen konnten.

Die Möglichkeiten, mit i4 MEETING innovative Erlebnisse in Form einer VR-Konferenz zu gestalten, sind nahezu grenzenlos. Wer i4 MEETING gerne selbst erleben möchte, dem stehen mehrere Testmeetings mit unterschiedlichen VR-Welten zur Verfügung. Zu Testzwecken können interessierte Nutzer in VR-Welten mit kompletten Fabriken, Anlagen oder Gebäuden eintauchen.

Bei Bedarf stellt der Hersteller Interessierten ein eigenes Testmeeting, auch mit eigenen Modellen, zur Verfügung.

Von Sergej Schachow.

Lesen Sie auch: Cloud-Simulation: So werden 3D-Modelle überall verfügbar


Teilen Sie die Meldung „VR-Konferenz: Online-Meetings im virtuellen Raum“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top