Wälzlager für hohe Drehzahl und Leistung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Wälzlager für hohe Drehzahl und Leistung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
findling_bu_xspeed

Bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen sind kleinste Toleranzen, Mindermengenschmierung, geringes Reibmoment und hochreine Wälzlagerfette gefragt. Neben der Belastung durch die hohen Drehzahlen ist die daraus resultierende erhöhte Wärmeentwicklung zu berücksichtigen. Rundlaufungenauigkeiten spielen mit Blick auf die Lagerlebensdauer ebenfalls eine Rolle. Findling hat die Xspeed-Lager auf diese Anforderungen hin entwickelt.

Laut Hersteller haben Lebensdauer- und Vergleichstests mit ausgewählten Typen auf dem Leistungsprüfstand gezeigt, dass die tatsächliche Lebensdauer bei Lagern in Xspeed-Ausführung um bis zu 50 Prozent über den Referenzwerten für Premiumlager liegt. Um das zu erreichen, hat Findling die Lagerluft in einer engeren Toleranzen spezifiziert (CM) und die Maßtoleranzen der Anschlussbauteile und die Rundlaufgenauigkeit an die hohen Geschwindigkeiten angepasst (P6).

Darüber hinaus sei auch die Befettung für höhere Dauertemperaturen ausgelegt, hochrein sowie geräuscharm. Das eingesetzte Hochleistungsfett ist für einen Temperaturbereich von -50 °C bis +150 °C ausgelegt. Es zeichnet sich durch ein sehr geringes Anlaufmoment und durch eine extrem feine Partikelstruktur aus. Für Lager mit C3-Lagerluft verwendet Findling ein hochreines, auf di-Harnstoff basierendes Hochtemperaturfett mit einer Einsatztemperatur bis zu 180 °C. Das Spezialfett hat noch bei 177 °C eine Lebensdauer nach ASTM D 3336 von über 750 Stunden. Auch dieses Fett ist durch seine feine Partikelstruktur extrem geräuscharm, hat aber durch seine höhere Grundölviskosität ein höheres Anlaufmoment bei niedrigen Temperaturen und ist bis -40°C einsetzbar.

Als optimale Kombination mit der Spezialbefettung nennt der Hersteller leistungsfähige zweilippige, beidseitig in Nut geführte 2RSDD-Dichtungen. Bei den Xspeed-Lagern für hohe Drehzahlen soll diese Dichtungsart zusätzlich die Eigenerwärmung des Lagers verringern, sodass die Leistungsfähigkeit nochmals gesteigert werde. Im Vergleich zu einer RS-Standarddichtung ließ sich die Eigenerwärmung um bis zu 10 °C reduzieren, was die Lagerlebensdauer unmittelbar beeinflusst. Optional ist bei den Xspeed-Lagern auch eine berührungslose Dichtungsvariante (LLB) verfügbar.

Findling setzt bei den Lagern der eXtreme- und Supra-Serie ein spezielles Fertigungsverfahren ein. Hierbei werden die Dichtungsnuten nicht wie sonst üblich gedreht, sondern mit keramischen Formwerkzeugen erzeugt. Dies führt zu einer erhöhten Fertigungspräzision und einer wesentlich geringeren Rauhtiefe. Somit gleitet die Dichtlippe in der Nut, wodurch auch bei sehr hohen Drehzahlen die Abdichtung gewährleistet ist und Reibungswärme sowie Verschleiß drastisch reduziert werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Ab 2020 sollen in Deutschland alle neuen Bauprojekte des Bundesverkehrsministeriums von digitalen Methoden unterstützt werden, um sich besser planen und effizienter realisieren zu lassen. Die Arbeitsgemeinschaft Infra-BIM unter Leitung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat die erste Phase des Stufenplans zur Einführung des digitalen Planens und Bauens begleitet und Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen veröffentlicht. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.