Webinar: Bauteilqualifizierung und Batteriesimulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Webinar: Bauteilqualifizierung und Batteriesimulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zum Thema Ultra Low Power-Devices bietet der Distributor Distrelec ein Webinar an. Das Online-Seminar richtet sich an Entwickler im IoT-Bereich und wird gemeinsam mit Tektronix durchgeführt. 

Zum Thema Ultra Low Power-Devices bietet der Distributor Distrelec ein Webinar an. Das Online-Seminar richtet sich an Entwickler im IoT-Bereich und wird gemeinsam mit Tektronix durchgeführt. 

„Für batteriebetriebene Kleinstgeräte und insbesondere alle Internet of Things-Geräte (IoT) ist die Minimierung des Energieverbrauchs essentiell,“ sagt Webinar-Referent Chris Godfrey von Tektronix. Als Voraussetzung muss der Schaltungsdesigner die Kennlinien der Bauteile exakt kennen, also eine Bauteil-Qualifizierung durchführen – ein Blick ins Datenblatt reicht nicht aus. Gleiches gilt für die Stromversorgung, also für die Batterie. Für verlässliche Ergebnisse müssen Entladekurven simuliert werden, das heißt, eine replizierbare Batteriesimulation ist erforderlich. Ihr kommt ein hoher Stellenwert zu, um die Stabilität der Schaltung im Echtbetrieb zu gewährleisten. Im Distrelec-Webinar werden die Besonderheiten von Messungen im Mikrovolt- und Nanoampère-Bereich ebenfalls angesprochen. Batterie- oder kondensatorgespeiste Schaltungsdesigns mit geringem Stromverbrauch müssen akkurat simuliert und modelliert werden.

Michael Jakal, Geschäftsführer bei Distrelec, kündigt dieses Webinar als den Beginn einer Serie an: „Als führender Distributor in Europa haben wir unsere Lieferanten eingeladen, relevante Themen ihres Bereichs zu referieren. Dieses IoT-Webinar ist ein gelungener Auftakt.“

Interessierte sollten sich den Termin vormerken: Mittwoch, 27. Februar 2019, 15 Uhr.

Der Registrierungslink ist ab sofort online: https://zoom.us/webinar/register/WN_6u3orIN5SjyrAmn9i6xz-Q

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Automationsspezialist Keba AG mit Sitz in Linz/Österreich übernimmt die LTI Motion sowie die Heinz Fiege GmbH, beides Anbieter für Antriebslösungen und Spindeltechnik mit Sitz in Lahnau und Röllbach. Ein entsprechender Vertrag zwischen der Keba AG und dem bisherigen Besitzer, der Körber AG, wurde am 15. November unterzeichnet. Hier die Hintergründe.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.