Weniger Kohlendioxid durch PC-Bildschirme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Weniger Kohlendioxid durch PC-Bildschirme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Bildschirmhersteller EIZO setzt verstärkt auf Energieeffizienz und Green IT und bringt immer mehr Monitore mit EcoView-Technologie auf den deutschen Markt.

Die Bildschirme der neuen Generation stimmen die Monitorhelligkeit auf Veränderungen des Umgebungslichts ab und schalten automatisch auf Stromsparen, sobald sich der Benutzer vom Monitor entfernt. Je nach Modell wird eine Hintergrundbeleuchtung mit weißen LEDs verwendet, die hell ist und trotzdem extrem wenig Energie verbraucht.

"Bei durchschnittlicher Leistung lassen sich mit einem EcoView-Bildschirm im Jahr ca. 28 Kilo CO² einsparen", erklärt der EIZO Sales Manager, Bernd Heuhsen. Für ein Unternehmen mit zehn Bildschirmen sind das in fünf Jahren 1,4 Tonnen CO². "Wir möchten unser Engagement im Bereich Green IT verstärken und verstehen diese Technologie auch als einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel", so Heuhsen weiter.

Studien belegen, dass sich Verbraucher nur wenig bis gar nicht um die Energieffizienz ihrer Monitore kümmern. Das bedeutet, dass in Deutschland täglich mehrere Millionen PC-Monitore mit zu hoch eingestellter Helligkeit arbeiten oder trotz häufigem Nichtgebrauch permanent auf Hochtouren laufen. Hier setzt die Technologie von EIZO an. Der Bildschirm passt seine Helligkeit automatisch den Lichtverhältnissen der Umgebung an (Auto-EcoView). Wenn der Nutzer seinen Platz verlässt, wird dies über einen Bewegungsmelder erfasst, der den Bildschirm in den Ruhezustand versetzt (EcoView-Sense). Der Einzelne kann durch den Einsatz eines EcoView-Monitors im Jahr bis zu 50 kWh Strom und ca. 28 kg CO² einsparen im Vergleich zu einem Bildschirm ohne EcoView-Technologie, der doppelt soviel Energie verbraucht. Klimafreundlichkeit steht aber nicht als einziges Argument auf der Seite der EcoView-Geräte von EIZO, denn durch den geringen Verbrauch sparen sie neben der Energie auch Kosten. Daher ist die Technologie neben Endverbrauchern vor allem auch für Unternehmen interessant, die gleichzeitig ökonomisch und nachhaltig denken.

Bundespräsident Horst Köhler hatte erst kürzlich bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises in Augsburg darauf verwiesen, dass die Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr 2007 mehr Kohlendoxid produziert habe als der gesamte deutsche Luftverkehr in dem betreffenden Jahr. Eine stärkere Energieeffizienz von Elektrogeräten gilt daher weltweit als ein immer wichtigerer Beitrag im Kampf für eine klimafreundliche Zukunft. Das Fraunhofer-Institut rechnet in einer Studie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums bis 2020 im Vergleich zu 2007 mit einem Anstieg des Stromverbrauchs um 20 Prozent, vor allem bedingt durch die PC-Nutzung in Privathaushalten und Unternehmen. Um dies zu verhindern, ist verantwortungsbewusstes Handeln des Einzelnen gefragt. "Das wird für uns alle Veränderung und Umstellung bedeuten. Wir werden neue Gewohnheiten entdecken. Und ich bin sicher: Diese Transformation wird uns zu einer neuen, einer besseren Lebensqualität führen", so der Bundespräsident.

Weitere Informationen: www.eizo.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.