Werkzeugverwaltung schnell und einfach eingeführt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Werkzeugverwaltung schnell und einfach eingeführt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Softwarehersteller EVO Informationssysteme GmbH hat der Werkzeugverwaltung EVOtools eine frei konfigurierbare Importschnittstelle für Werkzeugdaten spendiert. Mit dem Werkzeugstammdatenimport kann der Anwender Werkzeuge schnell und einfach aus einer Excel-Liste importieren. Dadurch entfällt das mühsame und langwierige händische Anlegen einzelner Werkzeuge. Gleichzeitig werden durch die Importautomatik Fehlerfassungen von Daten vermieden.


Es besteht nun die Möglichkeit eine größere Menge neuer Werkzeuge mit wenigen Mausklicks in die Werkzeugdatenbank einzulesen. Für den Import werden die Werkzeugdaten aus einer CSV-Datei ausgelesen. Viele Werkzeuglieferanten stellen auf Wunsch die Werkzeugdaten als Excel-Datei für EVOtools zur Verfügung, um den Kunden den Erfassungsaufwand der Werkzeuge zu ersparen. Hierbei werden dem Kunden nur die Werkzeugdaten zur Verfügung gestellt, die dieser auch tatsächlich beim Werkzeuglieferanten bezogen hat. Verfügt der Anwender bereits über eine Werkzeugverwaltung in Form einer Excel-Datei, so kann dieser die Daten aus der bestehenden Werkzeugtabelle importieren.


Interessierten wird auf dem Youtube-Kanal des Softwareherstellers eine Videoanleitung zur Verfügung gestellt, die den Importprozess anschaulich beschreibt: http://www.youtube.com/EVOsolutionsCOM

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der Hannover Messe 2019 präsentiert mayr Antriebstechnik unter anderem neue Ausführungen des intelligenten Moduls ROBA-brake-checker, das Sicherheitsbremsen sensorlos überwachen und versorgen kann. Mit diesen Ausführungen eröffnen sich nun neue Möglichkeiten für das Bremsenmonitoring – gerade auch für Anwendungen in den Bereichen Robotik und Automation.  

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.