Widemann Systeme wird 25

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Widemann Systeme wird 25

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Widemann Systeme GmbH in Wiesbaden feiert 2010 ihr 25-jähriges Bestehen. Der Erfolg des Unternehmens beruht auf Beständigkeit und der Fokussierung auf bestimmte Marktsegmente.

Widemann Systeme wurde 1985 von Rainer Widemann gegründet und bis zum Oktober 2007 von ihm erfolgreich geführt. Seit 1. November 2007 haben die neuen Eigentümer Rüdiger Nowak und Petra Werr übernommen.

Im historischen Umfeld Mitte der 1980er Jahre, zu einer Zeit als MS-DOS und der IBM-PC von sich reden machten, war der Einstieg in die Welt des CAD auf PC-Basis gerade erst am Anfang und noch ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Noch war in der Industrie der Einsatz von Großrechnern dominierend, den sich überwiegend auch nur große Unternehmen leisten konnten. Doch einige Pioniere erkannten den Zug der Zeit und setzten auf den PC als zukunftsträchtiges Werkzeug für Konstruktions- und Planungsbüros.

Die Anfänge der Firma Widemann Systeme waren geprägt durch die Themen Fluid-Technik und Maschinenbau, doch schon 1987 erfolgte der Einstieg ins Bauwesen durch den Vertrieb einer Architektur-Applikation. Das Portfolio wurde dann Schritt für Schritt ergänzt und erweitert. Die Entwicklung der Software WS·LANDCAD war der wichtigste Meilenstein für den weiteren Erfolg der Widemann Systeme. Es folgte der Entschluss, sich fortan ausschließlich auf CAD und GIS für Architekten und Planer im Bauwesen zu konzentrieren. Heute ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Wiesbaden und mehreren eigenen Geschäftsstellen deutschlandweit und darüber hinaus tätig.

Weitere Informationen: www.widemann.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fördergurte des Technologieunternehmens Continental transportieren tonnenweise Abraum aus einem der größten Infrastrukturprojekte Schwedens: „Förbifart Stockholm“ (wörtlich Vorbeifahrt Stockholm). Die Umgehungsstraße westlich der schwedischen Hauptstadt ist seit 2015 im Bau. Als eine größtenteils unterirdische Nord-Süd-Verbindung soll sie das Zentrum von Durchgangsverkehr entlasten. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.