Workstation-Software für produktive Remote-Zusammenarbeit mit Touch-PCs und Tablets

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
hp_z1_2014a_k

HP ist bekannt für die Qualität seiner Workstations, aber auch die dazugehörige Software wird stetig weiterentwickelt. HP Remote Graphics Software (RGS) 7.0 [1] erleichtert das gemeinsame, softwarebasierte Arbeiten an einem Projekt in Echtzeit, um beispielsweise die Bedienung von Workstations per Remote-Zugriff von einem Windows 8 Tablet zu ermöglichen. Der HP Z Turbo Drive beugt zudem Speicherengpässen vor, die bei der Erstellung großer Dateien entstehen können.

Die HP Remote Graphics Software (RGS) 7.0 ermöglicht die Zusammenarbeit in Echtzeit zwischen mehreren Benutzern und liefert Workstation-Produktivität mit wenig bis keinem Leistungsverlust. Durch Wischen über das Display lassen sich Sondertasten aufrufen und bedienen, mit Gestensteuerung können Befehle ohne Tastatur eingegeben werden und einfaches Drücken auf den Bildschirm betätigt den Zoom. Eine präzise Bildschirm-Maus ermöglicht darüber hinaus die Nutzung des gesamten Bildschirms als Track-Pad. Durch diese Feature hilft HP RGS 7.0 die Produktivität von Workstations in Verbindung mit Touch-PCs und Windows-8-Tablets, wie dem HP ElitePad 1000, zu steigern. HP Z Turbo Drive ist der erste kosteneffiziente PCIe-basierte SSD (Solid State Drive) für Desktop-Arbeitsplätze. Anwender haben damit Zugriff auf bis zu doppelte Leistung im Vergleich zum gegenwärtigen Standard-SATA-SSD, und dies zu einem vergleichbaren Preis. HP Z Turbo-Laufwerke verringern die Bootzeit und auch die Reaktionszeit bei Berechnung und Grafiken (selbst bei 4K-Videos) und vereinfachen dadurch das Verwalten großer Dateien.  

HP RGS 7.0: Leistungsstarke Zusammenarbeit

Die Remote-Desktop-Software ist in Echtzeit einsetzbar und ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Hochleistungs-Workstations von verschiedenen Orten aus. Zeitgleich bietet HP RGS Remote-Zugriff zu Workstations ohne großen Performance-Verlust. Im Workstation-Markt bisher einzigartig ist das Feature von HP RGS, das es ermöglicht, mit Benutzern interaktive Sitzungen abzuhalten. Im Vergleich zu anderen Workstation-Remote-Software-Protokollen bietet HP RGS die kürzeste Reaktionszeit und unterstützt Linux-Anwendungen. Im Verbund mit HP Velocity 2.1 ist darüber hinaus die Netzwerkverbindung selbst bei schlechten Bedingungen gewährleistet.

HP Z Turbo Drive: schnellste Speicherleistung  

HP Z Turbo Drive bietet aufgrund des Industrie-Standard-PCIe-Protokolls die schnellste Speicherleistung in seiner Klasse und dies zu einem Preis, der vergleichbar mit dem von Lösungen ist, die weniger als einen Drittel der Geschwindigkeit bereitstellen können. HP Z Turbo Drive ist somit derzeit der kostengünstigste Weg, um Speichergeschwindigkeit für HP Z Desktop Workstations zu gewinnen.

Preise und Verfügbarkeit

  • HP Remote Graphics Software 7.0 wird auf allen HP Z Workstations voraussichtlich ab Ende Mai 2014 erhältlich sein. HP Bestandskunden können die Software kostenlos downloaden. Ab Mai 2014 wird sie zudem zum Kauf für weitere Hardware angeboten.

  • HP Z Turbo Drive wird voraussichtlich ab Mai 2014 zu einem Preis ab 675 Euro zuzüglich Mwst. verfügbar sein. Das Laufwerk ist in zwei Größen, 256GB und 512 GB, erhältlich. [2]

 

(1)  Internet-Zugang notwendig. Leistung ist abhängig von Netzwerklatenz und Bild Frame-Inhalt. Display-Layout wird unter Linux nicht unterstützt. Bildanpassungen auf Linux können zusätzliche X-Server-Konfiguration erfordern.

(2)  Für die Speicherlaufwerke, GByte = 1 Milliarde Byte TB = 1 Billion Byte. Die tatsächlich formatierte Kapazität ist geringer. Bis zu 20 GByte Festplatten für Systemwiederherstellung-Software vorbehalten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.