15.10.2009 – Kategorie: Hardware & IT

Z Corporation präsentiert ersten automatisierten 3D-Monochromdrucker

Z Corporation bringt den weltweit ersten automatisierten 3D-Monochromdrucker auf den Markt, bei dem es sich gleichzeitig um das preisgünstigste automatisierte 3D-Druckermodell des US-Herstellers handelt. Mit dem Neuzugang können Ingenieure und Architekten auf breiter Front modernste Rapid Prototyping-Technologie nutzen, ohne dass hierfür hohe Kosten anfallen.

Wie die übrigen Mitglieder der Z Corporation 3D-Drucker wandelt auch der ZPrinter 350 dreidimensionale Daten in physische Modelle um, vergleichbar dem Vorgang, mit dem Desktopdrucker Textverarbeitungsdateien als physische Dokumente ausgeben.

ZPrinter 350_1.jpgIm Gegensatz zu anderen 3D-Monochromdruckern bietet der ZPrinter 350 eine Fülle von High-End-Funktionen. Dazu zählen:

  • Automatisches Laden des Materials
  • Einrastende Bindemittelpatronen
  • Integriertes Recycling von nicht verwendeten Baumaterialien
  • Selbstüberwachung 
  • Steuerung über Desktop oder Drucker
  • Vertikale Baugeschwindigkeit: 20 mm/Stunde 
  • Bauformat: 203 x 254 x 203 mm
  • Auflösung: 300 x 450 dpi
  • Bürofreundliche Baumaterialien, aktive Staubkontrolle, keine flüssigen Abfälle

Der ab sofort erhältliche ZPrinter 350 eignet sich perfekt für Unternehmen, die schnell und problemlos Einfarb-Prototypen in einer beliebigen Büroumgebung erstellen möchten.

"Mit dem ZPrinter 350 können nun sehr viel mehr Konstruktions-abteilungen neueste 3D-Drucktechnologie zum günstigen Preis nutzen", erläutert der CEO der Z Corporation, John Kawola. "Mit dem ZPrinter können sie die Qualität ihrer Produkte erhöhen, ihre Entwicklungsprozesse beschleunigen und damit einen positiven Beitrag zum Gesamtgewinn leisten."

Selbstverständlich verfügt der ZPrinter 350 über sämtliche Vorteile der ZPrinter-Produktfamilie:

  • Konkurrenzlos niedrige Betriebskosten – Verursacht nur ein Fünftel der Kosten, die bei anderen Technologien anfallen.
  • Schnellste Druckgeschwindigkeit – Prototypen werden fünf bis zehn Mal schneller erstellt, als dies mit anderen Systemen der Fall ist.
  • Exzellenter Bedienkomfort – Führt die meisten Vorgänge automatisch aus.
  • Hoher Durchsatz – Druckt problemlos mehrere Modelle gleichzeitig und bietet so die Produktivität, die in Konstruktions-abteilungen und Unterrichtsumgebungen benötigt wird.
  • Ultrahohe Auflösung – Ermöglicht das Drucken komplexer Formen und kleinster Details.
  • Vorbildliche Sicherheit und Bürokompatibilität – Erstellt 3D-Modelle ohne störende Stützvorrichtungen, die nachträglich abgetrennt oder mit toxischen Chemikalien entfernt werden müssen.

Preise, Verfügbarkeit

Der Zprinter 350 ist ab sofort über das weltweite Händlernetz von Z Corporation mit einer unverbindlichen Preisempfehlung des US-Herstellers von € 21.815 erhältlich. (Zusatzausrüstungen, Versand, Zoll und MwSt ist nicht im Preis enthalten.)

Weitere Informationen zu Z Corp finden Sie unter www.zcorp.de

 

 

 


Teilen Sie die Meldung „Z Corporation präsentiert ersten automatisierten 3D-Monochromdrucker“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Data Warehouse

Scroll to Top