22.08.2018 – Kategorie: Branchen, Hardware & IT

Zahnradmodelle in 3D

kisssoft_3d-zahnrad

Die Herstellung von komplexen Werkstücken, wie von Zahnrädern auf 5-Achs-Fräsmaschinen, hat sich zunehmend als alternatives Fertigungsverfahren etabliert. Voraussetzung für diese Art der Fertigung sind präzise 3D-Daten. 

Die Herstellung von komplexen Werkstücken, wie von Zahnrädern auf 5-Achs-Fräsmaschinen, hat sich zunehmend als alternatives Fertigungsverfahren etabliert. Voraussetzung für diese Art der Fertigung sind präzise 3D-Daten.

KISSsoft stellt als Ausgabe exakte 3D-Modelle bereit, die sich dann weiter mit CAD- und/oder CAM-Software verarbeiten lassen. Für die Topologiemessung von Flanken- und Fußbereichen der Verzahnungen sind Protokolle der Messgitterpunkte verfügbar. Diese werden direkt im entsprechenden Format der Klingelnberg oder Gleason-Messmaschinen ausgegeben. Die Berechnung der Messgitterpunkte ist für Stirn-, Schraub-, Kronen- und Schneckenräder sowie evolventische Zahnwellenverbindungen abrufbar (Modul ZZ5). Die 3D-Modelle von KISSsoft stehen im STEP- und Parasolid-Format zur Verfügung. Für die CAM-Generation können die Modelle auch als einzelne Zahnform exportiert werden (Modul CB1).

Passend zum Thema finden sich im Flyer „Zahnradmodelle in 3D“ nähere Informationen. Alternativ empfiehlt sich die Einführungsschulung „Berechnung von Zahnrädern, Wellen-Lagern, Getrieben mit GPK“ vom 6. bis 8. November 2018.

Weitere Informationen:

 


Teilen Sie die Meldung „Zahnradmodelle in 3D“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

CAD | CAM, Maschinenbau, Software

Scroll to Top