Zentrum für 3D-Mikrofabrikation: Erfahren und testen, was machbar ist

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Zentrum für 3D-Mikrofabrikation: Erfahren und testen, was machbar ist

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Microfabrication Experience Center von Nanoscribe öffnet für Kunden, Partner, Anwender und alle an der 3D-Mikrofabrikation Interessierte seine Pforten.
3D-Mikrofabrikation: Neues Zentrum von Nanoscribe

Quelle: Nanoscribe

  • Nanoscribe, Spezialist für die additive Fertigung hochpräziser Strukturen, eröffnet das neue Microfabrication Experience Center.
  • Das Zentrum bündelt Veranstaltungsangebote und Services, damit Interessenten unter anderem die Machbarkeit von Anwendungen mit 3D-Mikrofabrikation testen können.
  • Die Einrichtung im Zeiss Innovation Hub in Karlsruhe bietet großzügige Labor-, Ausstellungs- und Konferenzräume.

Das Microfabrication Experience Center am Nanoscribe-Hauptsitz in Karlsruhe öffnet in diesen Tagen seine Pforten. Nanoscribe, ein deutsches High-Tech-Unternehmen in der hochpräzisen additiven Fertigung, heißt dort seine Kunden, Partner, Anwender und alle an der 3D-Mikrofabrikation Interessierte willkommen. Das Zentrum bündelt Veranstaltungsangebote und Services, um in enger Zusammenarbeit mit den Nanoscribe-Ingenieuren die Machbarkeit von Applikationen zu testen und zu validieren sowie die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten in Sachen 3D-Druck zu verbessern. Darüber hinaus kommen Kunden, Partner und Interessenten im Microfabrication Experience Center mit Nanoscribe-Experten zusammen, um anspruchsvolle Fragen der 3D-Mikrofabrikation zu diskutieren.

Das Microfabrication Experience Center ist eine neue Einrichtung am Hauptsitz von Nanoscribe. Das Zentrum mit High-End-Einrichtungen befindet sich im Zeiss Innovation Hub und damit direkt vor dem Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Auf bis zu 270 Quadratmetern wird Nanoscribe dort künftig zu Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen einladen. Die Besucher können im Microfabrication Experience Center alle Aspekte und Facetten der 3D-Mikrofabrikation erleben.

Nanoscribe bietet dafür maßgeschneiderte Besuche für Kunden und Interessenten an, die auf ihre individuellen Interessen und Herausforderungen abgestimmt werden. Das Demolab ist mit den beiden Nanoscribe 3D-Druckern – einem Photonic Professional GT2 und einem Quantum X – sowie weiteren Produktions- und Charakterisierungsstationen ausgestattet. Es bildet das Herzstück des Microfabrication Experience Centers.

Das Repertoire an Veranstaltungsangeboten und Services reicht von individuellen Produktdemonstrationen, Machbarkeitsdemonstrationen und Trainings bis hin zu Experten-Workshops und User Meetings. Viele der Veranstaltungen bietet Nanoscribe auch online an. Sie werden live aus dem Microfabrication Experience Center heraus übertragen und ergänzen das Angebot an Vor-Ort-Veranstaltungen in Karlsruhe.

Nanoscribe eröffnet neues Microfabrication Experience Center mit High-End-Einrichtungen für die additive Fertigung von hochpräzisen Objekten auf der Nano-, Mikro- und Mesometerskala. Bildquelle: Nanoscribe

3D-Mikrofabrikation erleben

Im neu eröffneten Microfabrication Experience Center treffen die Besucher auf Ingenieure und Vertriebsexperten von Nanoscribe. Im Demolab bieten sie Produktdemonstrationen des 3D-Druckers Photonic Professional GT2 und des maskenlosen Lithografiesystems Quantum X an. Das vermittelt den Besuchern einen ersten Eindruck von den vielfältigen Möglichkeiten, die sich mit der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) und der Zwei-Photonen-Graustufen-Lithografie (2GL) eröffnen, auf denen die Technologie von Nanoscribe für die 3D-Mikrofabrikation von Nanoscribe basiert. Mit den Produktdemonstrationen können die Besucher die beeindruckende Performance der Nanoscribe-Systeme erleben, die auf den hochentwickelten Fähigkeiten von Hardware und Software beruht. Im Microfabrication Experience Center finden auch Trainings statt, um neue und erfahrene Anwender im Umgang mit der Hardware und Software der Nanoscribe 3D-Drucker zu schulen.

Außerdem schafft Nanoscribe mit dem Zentrum einen Ort, an dem Kunden, Partner und an der 3D-Mikrofabrikation Interessierte auf Nanoscribe-Experten treffen, um aktuelle Herausforderungen, Entwicklungen und sich abzeichnende Trends zu diskutieren. Zu den aktuell diskutierten Themen zählen unter anderem Rapid Prototyping, Mastering und die Skalierung der Produktion mit Replikationsverfahren.

„Wir möchten unsere Kunden inspirieren und ihnen mit unserer 3D-Mikrofabrikationstechnologie die Verwirklichung ihrer bahnbrechenden Ideen und Innovationen ermöglichen“, erklärt Martin Hermatschweiler, CEO und Mitbegründer von Nanoscribe. „Das neue Microfabrication Experience Center ist wichtig, um die Eignung der Nanoscribe-Technologie für die Projekte unserer Kunden zu validieren und unsere Partnerschaften zu vertiefen. Als zuverlässiger Partner in der 3D-Mikrofabrikation unterstützen wir unsere Kunden und bieten Problemlösungen und Trainings an“, fügt Hermatschweiler hinzu.

Präsenz- und Online-Veranstaltungen gehen Hand in Hand

In der heutigen Zeit sind digitale Veranstaltungsformate und Services eine wichtige Ergänzung. Zusätzlich zu den vielfältigen Angeboten im Microfabrication Experience Center hält Nanoscribe umfassende und schnelle Online-Services und digitale Events bereit. Das Zentrum ist der Ort, von dem aus Nanoscribe eine Vielzahl von Online-Veranstaltungen überträgt, zum Beispiel digitale Kundenbesuche, Produktpräsentationen, Trainings, Webinare und Workshops.

Zusammen mit dem Demolab, einem Konferenzraum und einem Showroom mit exklusiven Exponaten und Multimedia-Angeboten bietet das Microfabrication Experience Center einen umfassenden Rundumblick auf die vielfältigen Möglichkeiten der 3D-Mikrofabrikation.

Bild oben: Das Microfabrication Experience Center ist mit geräumigen Labor-, Ausstellungs- und Konferenzräumen für Produktdemonstrationen, Machbarkeitstests, Trainings und Workshops ausgestattet, die das gesamte Spektrum der 3D-Mikrofabrikation abdecken. Bildquelle: Nanoscribe

Weitere Informationen: https://www.nanoscribe.com/en/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie der 3D-Druck Sensoren zum Adlerblick verhilft.

Lesen Sie auch: 8’000 Kabelklemmen: Wenn der 3D-Druck den Spritzguss übertrumpft

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die herone GmbH aus Dresden hat den JEC Innovation Award 2019 in der Kategorie Aerospace Application für ein ganz aus thermoplastischen Kunststoffen bestehendes Antriebswellensystem mit angespritztem Zahnrad erhalten. Die Technologie birgt enormes Potenzial für Leichtbau-Anwendungen in der Luftfahrt, die Victrex mit seiner neuen Generation von PAEK-Hochleistungspolymeren ermöglicht.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fabrikplanung mit Augmented Reality

Zukunftstechnologie in der täglichen Arbeit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.