Zertifiziert: CAFM-System mit BIM-konformer Datenverarbeitung

Seit Dezember 2018 ist das  CAFM-System Spartacus Facility Management von der N+P Informationssysteme GmbH nach dem neuen Katalog „BIM-Datenverarbeitung“ zertifiziert. Damit erfüllt das CAFM-System die Qualitätsstandards in 14 Prüfkriterien.

Am Markt steht eine große Auswahl an Softwarelösungen für die Anlagen- und Gebäudebewirtschaftung zur Verfügung. Um Erleichterung und Sicherheit im Auswahlprozess zu erhalten, sind Zertifizierungen und Testierungen ein wichtiges Bewertungskriterium. Die N+P lässt daher ihre CAFM-Lösung Spartacus Facility Management regelmäßig durch den GEFMA prüfen.

Sicherheit im Auswahlprozess

In den folgenden Katalogen wurde Spartacus im November erfolgreich hinsichtlich der allgemeingültigen Standards einer CAFM-Lösung geprüft:

  • Basiskatalog
  • Flächenmanagement
  • Instandhaltungsmanagement
  • Inventarmanagement
  • Reinigungsmanagement
  • Raum- und Assetreservierung
  • Schließanlagenmanagement
  • Umzugsmanagement
  • Vermietungsmanagement
  • Energiecontrolling
  • Sicherheit und Arbeitsschutz
  • Help- und Service-Desk
  • Budgetmanagement und Kostenverfolgung
  • BIM-Datenverarbeitung

Nach dem neuen Katalog „BIM-Datenverarbeitung“ zertifiziert

Mit der Veröffentlichung der überarbeiteten GEFMA-Richtlinie „Zertifizierung von CAFM-Softwareprodukten“ im Mai 2018 wurde der neue Katalog „BIM-Datenverarbeitung“ aufgenommen. Der Katalog überprüft, ob die importierten und exportierten Daten nach der Übertragung entweder in der CAFM-Lösung oder in der BIM-Software, dem sogenannten Authoring Tool, angezeigt werden können. In der Prüfung nutzte N+P Autodesk Revit als Authoring Tool. Spartacus erfüllt alle Anforderungen des neuen Prüfkatalogs und bietet damit die folgenden Funktionalitäten:

  • die Software kann eine räumliche Struktur (Gebäude, Geschosse, Räume) inklusive der notwendigen Sachdaten (Raumnummern, Raumtyp) aus dem BIM-Modell in die Datenbank übernehmen und anzeigen.
  • Es können Flächendaten aus dem BIM-Modell nach Spartacus übertragen werden.
  • Es lassen sich grafische oder geometrische Daten aus dem BIM-Modell visualisieren
  • Ausstattung und Inventar kann mit den wichtigsten Merkmalen (zum BeispielHersteller, Modellnummer, Leistungsdaten) aus dem BIM-Modell nach Spartacus übertragen werden.
  • Änderungen in Spartacus können an das Authoring Tool zurück übertragen werden.
  • Import und Export von IFC-Dateien
  • Funktion zur Prüfung und Anzeige von Import- und Exportdateien.

Bild: Übergabe von FM-Daten von Spartacus nach Revit.

 

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags